Vergiftetes Essen

Irrer will ganze Familie auslöschen - Polizei steht vor Rätsel

+
Ein Irrer wollte in Groß-Gerau eine Hundefamilie auslöschen.

Ein Irrer will eine ganze Familie auslöschen. Jetzt stehen die Fahnder der Polizei vor einem Rätsel.

Groß-Gerau - Sie sind seine Lieblinge, seine Familie. Um ein Haar hätte sie ein Unbekannter fast getötet. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Irrer will ganze Familie in Groß-Gerau auslöschen - Polizei steht vor Rätsel

Fünf Hunde der Rasse Coton de Tuléar eines Besitzers aus Groß-Gerau kämpften am Samstag um ihr Leben. Sie haben im Garten des Anwesens im Mühlweg vergiftete Fleischköder gefressen. Sie mussten in die Tierklinik gebracht werden. Nachdem die Mägen ausgepumpt wurden, konnten sich die Tiere langsam wieder erholen.

Ein Coton de Tuléar.

Giftanschlag in Groß-Gerau: Hundehasser legt über 30 Giftköder in fremden Garten aus 

Die Besitzer fanden auf ihrem Grundstück noch 30 weitere Giftköder, allesamt präparierte Fleischbällchen. Die Familie, die eine kleine Hundezucht betreibt, hat die Polizei eingeschaltet. Die Beamten stehen vor einem Rätsel: Wer ist der Irre, der da sein Unwesen trieb?Die Inspektion in Groß-Gerau hat jetzt die Ermittlungen gegen den Tierhasser aufgenommen. Zeugen sollen sich melden unter der Telefonnummer 06152/1750.

Giftanschlag in Groß-Gerau: Rasse wird als lebendig, verspielt und lautstark beschrieben

Die geschädigte Züchterfamilie in Groß-Gerau hat sich auf die Züchtung der Rasse Coton de Tuléar spezialisiert. Sie wird auch Baumwollhund genannt und stammt ursprünglich aus Madagaskar. Er war dort jahrhundertelang der exklusive Schoßhund der reichen Bewohner von Tuléar im Süden Madagaskars. 

Vergiftete Hundeköder, wie auf diesem Symbolbild, lagen zuhauf in dem Groß-Gerauer Garten.

Die Vorfahren des Tieres gelangten wohl durch französische Soldaten und Verwaltungsbeamten nach Afrika. Bis vor etwa 20 Jahren war der Hund in Europa und Amerika so gut wie unbekannt und nur schwer zu bekommen. Sein Temperament wird als lebendig, verspielt und lautstark beschrieben. Ob das vielleicht ein mögliches Tatmotiv ist, hat die Polizei noch nicht bestätigt.

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare