Gleichgewicht verloren

Frankfurt: 20-Jähriger von durchfahrendem ICE getötet

+
Symbolbild

Bischofsheim/Frankfurt - Ein junger Mann ist am Bahnhof in Bischofsheim (Kreis Groß-Gerau) von einem ICE überfahren und getötet worden.

Der 20-Jährige hatte nach Zeugenaussagen an der Bahnkante das Gleichgewicht verloren und war vor den durchfahrenden Zug gestürzt, wie die Bundespolizei in Frankfurt am Montag mitteilte. Wegen der Bergungsarbeiten wurde die Strecke am Sonntagmorgen über Stunden für den Zugverkehr gesperrt. Insgesamt verspäteten sich 47 Züge.

Autofahrer stirbt nach Zusammenstoß mit ICE. red/jdr

ICE in Dortmund entgleist - Zwei Leichtverletzte

Die letzten beiden Wagen des Zuges sind bei der Einfahrt aus dem Gleis gesprungen. Foto: Marcel Kusch
Die letzten beiden Wagen des Zuges sind bei der Einfahrt aus dem Gleis gesprungen. Foto: Marcel Kusch © Marcel Kusch
Die Ermittlungsbehörden haben in Dortmud ihre Arbeit aufgenommen. Foto: Marcel Kusch
Die Ermittlungsbehörden haben in Dortmud ihre Arbeit aufgenommen. Foto: Marcel Kusch © Marcel Kusch
Die Bundespolizei sucht nach der Unfallursache. Foto: Marcel Kusch
Die Bundespolizei sucht nach der Unfallursache. Foto: Marcel Kusch © Marcel Kusch
Die Räder eines ICE stehen im Schotter neben den Gleisen. Foto: Marcel Kusch
Die Räder eines ICE stehen im Schotter neben den Gleisen. Foto: Marcel Kusch © Marcel Kusch
In Dortmund ist ein ICE der Deutschen Bahn entgleist. Foto: Jan Woitas/Archiv
In Dortmund ist ein ICE der Deutschen Bahn entgleist. Foto: Jan Woitas/Archiv © Jan Woitas
Bei der Einfahrt in den Dortmunder Hauptbahnhof ist ein ICE entgleist. Foto: Bundespolizei NRW
Bei der Einfahrt in den Dortmunder Hauptbahnhof ist ein ICE entgleist. Foto: Bundespolizei NRW © -

Keine Neuigkeiten und News mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-FAN auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare