Horror im Schwimmbad

Zwölfjährige sitzt nichtsahnend in Wasserrutsche - plötzlich kommt das Unheil von hinten

+
Horror in Gießen: Eine 12-Jährige wurde in einem Schwimmbad unsittlich berührt. 

Schrecklich, was sich in einem Schwimmbad abspielte: Ein junges Mädchen saß in der Wasserrutsche, als sich das Grauen von hinten bemerkbar machte.

Gießen - Wirklich schreckliche Szenen, die sich am Dienstag (11. September) in Gießen abspielten, wie extratipp.com* berichtet. Ein 12-jähriges Mädchen verbrachte ihren Tag im Schwimmbad in der Ringallee, als sie von einem ihr unbekannten Mann mehrfach angefasst wurde. Noch am gleichen Abend wurde bei der Polizei eine Strafanzeige erstattet - jetzt bittet die Kripo Gießen die Bevölkerung um Hinweise.

Update 13.10: Zwei Frauen im Miramar relaxen im Ruheraum - dann folgt das Grauen 

Horror in Wasserrutsche: Fremder hält 12-Jährige in Gießen fest und grapscht los

Gegen 17.45 Uhr am Dienstag saß das Mädchen nichtsahnend in der Wasserrutsche. Doch dort war die 12-Jährige nicht alleine: Von hinten näherte sich ein Mann. Bei ihr angekommen, hielt er das Mädchen fest, sodass sie ihm erstmal nicht entwischen konnte. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, soll der Täter das Kind anschließend mehrfach unsittlich berührt haben. Danach konnte das Mädchen den widerwärtigen Situation zu ihrem Glück entkommen (Lesen Sie auch: Ein McDonalds-Mitarbeiter steht an der Kasse - plötzlich heißt es: Ekel-Alarm).

In diesem Schwimmbad in Gießen spielten sich die schlimmen Szenen am Dienstag ab. 

Mann hält Mädchen fest und belästigt sie - Gießener Kriminalpolizei sucht Zeugen

Wer ist der Kinder-Grapscher aus dem Schwimmbad in Gießen? Der Mann soll sich mit noch zwei anderen ungefähr gleichaltrigen Personen im dem Gießener Schwimmbad aufgehalten haben. Alle drei hätten laut Polizei einen dunklen Teint. Der Täter wird auf ca. 20 Jahre geschätzt, soll eine schlanke Statur haben und um die 1,80 Meter groß sein. Die Haare des Täters seien sehr kurz geschnitten. Mit seinen zwei Begleitern soll der Unbekannte eine andere Sprache gesprochen haben. Des weiteren sei es sehr wahrscheinlich, dass sich die gesuchte Person sowie die zwei Begleiter nach dem Besuch im Schwimmbad in einem Schnellrestaurant im Schiffenberger Weg aufgehalten haben. 

Die Gießener Kriminalpolizei sucht nun dringend nach Zeugen, um den Täter ausfindig zu machen. Wer Hinweise zu dem gesuchten Mann oder seinen Begleitern geben kann, wird geben sich unter der 0641 - 7006 2555 zu melden.

Immer öfter kommt es in Schwimmbädern zu entsetzlichen Vorfällen dieser Tat. Besonders oft machte das Familienbad Miramar in Weinheim Schlagzeilen - dort gab es in diesem Jahr bereits drei Vergewaltigungen. Auch im Kasseler Auebad hatte es eine Gruppe von Männern im Juli auf zwei junge Frauen abgesehen, wie extratipp.com* berichtet. 

Natascha Berger

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare