Hubschrauber im Einsatz

Gießen: Katastrophaler Unfall mit zwei Toten - Polizei fassungslos

+
Bei einem Unfall in der Nähe von Gießen ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Nahe Gießen setzt sich ein Mann ohne Führerschein hinters Steuer - und verursacht einen tödlichen Unfall. 

Update vom 3. Oktober: Dem schlimmen Unfall, den ein Mann ohne Führerschein in der Nähe von Gießen verursacht hat, ist ein weiterer Mensch erlegen. Wie die Polizei mitteilt, starb Frau am Dienstagabend im Krankenhaus. Der Unfallverursacher war in den Gegenverkehr geraten. Neben der 49-Jährigen starb noch ein 84 Jahre alter Mann.
Ursprüngliche Meldung: Gießen - Obwohl er keinen Führerschein hatte, setzte sich ein 40-Jähriger am Samstag hinters Steuer. Mit fatalen Folgen: Auf der Bundesstraße 457 bei Gießen verursachte er einen Todescrash. Über den Unfall berichtet extratipp.com*

Mann ohne Führerschein verursacht schlimmen Unfall nahe Gießen

Gegen 14 Uhr fuhr der Gießener mit einem Kia auf der B457. Wie Zeugen berichten, geriet der Mann dabei aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenspur. Der Beginn eines wahren Todescrashs: Ein entgegenkommender Kleinwagen konnte dem Geisterfahrer zwar ausweichen, wurde aber in einen Graben geschleudert. Dabei wurde der 19-jährige Fahrer leicht verletzt. 

Anschließend stieß der Mann ohne Führerschein frontal mit einem hinter dem Kleinwagen fahrenden VW Polo zusammen. Auch die 49-jährige Polofahrerin wurde schwer verletzt. Ihr 84 Jahre alter Beifahrer verletzte sich so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb. Hinter dem Polo war ein BMW unterwegs. Dieser schaffte es ebenfalls nicht mehr rechtzeitig zu bremsen - und raste mit voller Wucht in die Unfallstelle in der Nähe von Gießen. Der 49-Jährige erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. 

Gießen: Helfer stehen mitten in Trümmerfeld

Als zahlreiche Helfer eintrafen, standen sie in einem wahren Trümmerfeld. Allein 42 Feuerwehrleute waren bei dem Unfall im Einsatz. Sie mussten drei eingeklemmte Personen aus den Fahrzeugen befreien. Auch Rettungshubschrauber, Krankenwagen und Notarzt waren am Unfallort. Wegen der aufwendigen Rettungs- und Aufräumarbeiten war die betroffene Strecke auf der B457 für mehrere Stunden komplett gesperrt. Die Bilanz des schrecklichen Unfalls: Ein Toter und vier Schwerverletzte, darunter auch der 40-jährige Unfallverursacher. Wie Medien berichten, laufen die Ermittlungen zur Unfallursache mittlerweile auf Hochtouren. Die Polizeibeamten dürfte vor allem die Frage interessieren, aus welchem Grund der Kia-Fahrer auf die Gegenfahrbahn geriet. 

Lesen Sie auch bei extratipp.com*

Gießen: Killer-Virus ausgebrochen - es verbreitet sich und tötet Hunde

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion