Hessen

Fulda: Preis für Wohnungen in der Stadt deutlich teurer als die Jahre zuvor

+
Die Preise für Wohnungen in der Stadt sind deutlich teurer als die Jahre zuvor, wie aus einem neuen Bericht hervorgeht. 

Fulda: Die Preise für Wohnungen in der Stadt sind deutlich teurer als die Jahre zuvor, wie aus einem neuen Bericht hervorgeht. 

Fulda - Die Wohnungen im hessischen Fulda werden teurer: 2018 wechselten die Wohnungen zu teils deutlich höheren Preisen den Besitzer als noch 2017, wie aus dem aktuellen Immobilienbericht der Stadt Fulda hervorgeht. 

Für den Bericht wurden alle Verkäufe von Immobilien analysiert. 2018 hätten demnach 431 Immobilien den Eigentümer gewechselt - das sind 57 oder 11,7 Prozent weniger als im Vorjahr gewesen. Der Rückgang ist vor allem mit dem Verkauf von unbebauten Grundstücken begründet. Bei den Verkaufszahlen im Wohnungsmarkt stieg die Zahl der Vertragsabschlüsse um 22 Prozent. 

"Während die Quadratmeterpreise (ohne Garagen bzw. Stellplätze) beim Erstverkauf von durchschnittlich 2800 Euro (2017) auf 3100 Euro im vergangenen Jahren stiegen, blieben sie bei der Umwandlung bei 2100 Euro konstant. Beim Wiederverkauf stieg der Durchschnittspreis von 1500 auf 1800 Euro", so die Stadt Fulda in der Mitteilung

Ein Mann aus Fulda wollte eine junge Frau in einem Gebüsch vergewaltigen - nun zeigt die Polizei ein Phantombild und äußert einen dunklen Verdacht, wie extratipp.com* berichtet.

Ein Lkw-Fahrer aus Fulda stellt seinen Brummi auf der A27 plötzlich quer - und verhindert mit seinem heldenhaften Verhalten eine Katastrophe, wie extratipp.com* berichtet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare