Wie bitte?!

Mann betritt Kirche - was er mit der Bibel macht, geht eindeutig zu weit

+
In der Nähe von Fulda ist ein Mann in eine Kirche gegangen und hat etwas unglaublich Dreistes gemacht.

Kurz nach Weihnachten betritt ein 29-Jähriger eine Kirche. Doch mit Buße hat er nichts am Hut. Ganz im Gegenteil...

Fulda - Ein Mann betritt in Burghaun (etwa 20 Kilometer nördlich von Fulda) eine Kirche - was er dann macht, geht eindeutig zu weit! extratipp.com* berichtet über den Vorfall.

Fulda: Mann geht in Kirche - was er dort tut, geht zu weit

Kurz nach Weihnachten: Ein Mann spaziert in eine Kirche in der Nähe des Bischofssitzes Fulda (Fulda: Bewohner bemerken, was im Keller passiert - doch es ist bereits zu spät). Dann macht er etwas Unglaubliches: Zeugen beobachten, wie der zu dem Zeitpunkt noch Unbekannte die Altarbibel in seinen Rucksack steckt! Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Anschließend frühstückt er in aller Seelenruhe. Als der Pfarrer den Eindringling auf sein Verhalten anspricht, türmt dieser. Auffälligstes Merkmal: Ein etwa zwei Meter langer Wanderstab, den der Bibel-Dieb mit sich führt.

Polizei Fulda kann drogenabhängigen Dieb ausfindig machen

Aufgrund von Zeugenaussagen gelingt es der Polizei, den 29-Jährigen in der Nähe von Fulda ausfindig und dingfest zu machen. Kurios: Neben der Bibel finden die Beamten auch weitere Gegenstände, die der Dieb in anderen Kirchen hatte mitgehen lassen. Der Mann gilt als drogenabhängig und ist polizeibekannt, sein Motiv noch völlig unklar. Gerade staunen die Leser über diese Meldung:Frau in Mercedes AMG überholt - doch ihr passiert schrecklicher Fehler, wie extratipp.com* berichtet.

Matthias Hoffmann

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare