Der Gaudiwurm schlängelte sich durch die Gassen

Fotos: Klein-Auheim im närrischen Ausnahmezustand

So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
1 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
2 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
3 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
4 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
5 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
6 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
7 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
8 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen
9 von 30
So wild ließen es die Narren und Närrinnen beim Umzug in Klein-Auheim krachen

Klein-Auheim - Das närrische Volk brachte während des Fastnachtsumzugs den Ausnahmezustand auf die Straßen Klein-Auheims: Gesichtet wurden hüpfende Clowns, tanzende Cowboys und Indianer, wildgewordene Zebras und Giraffen, blutrünstige Piraten und Vampire, kleine Teufel und große Engel.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.