29-jähriger Rumäne wurde polizeilich gesucht

Exhibitionist onaniert in Hofheimer Therme

+
Symbolfoto

Hofheim - Einen 29-jährigen Exhibitionisten hat die Polizei am Sonntag in der Therme in Hofheim verhaftet. Der Rumäne wurde bereits wegen eines anderen Delikts gesucht. 

Lesen Sie auch:

Exhibitionist treibt in Hanau sein Unwesen

14-Jährige wehrt sich und kassiert Schläge

Angestellte der Therme in Hofheim hatten die Polizei gegen 18 Uhr verständigt, weil der Mann öffentlich im Saunabereich onaniert hatte. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass gegen den Rumänen ein Haftbefehl wegen mehrmaligen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht vorlag. Der 29-Jährige wurde noch am Abend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. red

Das könnte Sie auch interessieren: Exhibitionist onaniert vor Frau am Main in Mühlheim

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Unerwünschter Körperkontakt: Die Entscheidung, wie man sich in einer bedrohlichen Situation verhält, muss häufig innerhalb von Sekunden fallen. Foto: Florian Schuh
Unerwünschter Körperkontakt: Die Entscheidung, wie man sich in einer bedrohlichen Situation verhält, muss häufig innerhalb von Sekunden fallen. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Freundlich bleiben und die brenzlige Situation souverän verlassen - Betroffene sollten sich keinesfalls auf das Drehbuch des Täters einlassen. Foto: Florian Schuh
Freundlich bleiben und die brenzlige Situation souverän verlassen - Betroffene sollten sich keinesfalls auf das Drehbuch des Täters einlassen. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Christian Zorn leitet das Anti-Gewalt-Training in Berlin. Bei ihm lernen Interessierte, wie sich brenzlige Situationen entschärfen lassen. Foto: Florian Schuh
Christian Zorn leitet das Anti-Gewalt-Training in Berlin. Bei ihm lernen Interessierte, wie sich brenzlige Situationen entschärfen lassen. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Provokatives Rempeln: In seinem Anti-Gewalt-Kurs spielt Christian Zorn ein praktisches Beispiel durch. Foto: Florian Schuh
Provokatives Rempeln: In seinem Anti-Gewalt-Kurs spielt Christian Zorn ein praktisches Beispiel durch. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Was tun in brenzligen Situationen? Ganz wichtig: Den Täter nicht provozieren und Abstand halten. Foto: Florian Schuh
Was tun in brenzligen Situationen? Ganz wichtig: Den Täter nicht provozieren und Abstand halten. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Christian Zorn ist Leiter des Anti-Gewalt-Projekts des Landeskriminalamts Berlin. Foto: Florian Schuh
Christian Zorn ist Leiter des Anti-Gewalt-Projekts des Landeskriminalamts Berlin. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare