Zeugen gesucht

Dieburg: 25-Jährige auf dem Nachhauseweg bedrängt

+
Symbolbild

Dieburg - Auf dem Nachhauseweg haben zwei bislang unbekannte Täter einer 25-jährigen Frau am Montagabend gegen 22.50 Uhr den Weg versperrt. Als sich die junge Frau auf dem Verbindungsweg Rinkenbühl/Albert-Lortzing-Ring befand, ließen sie die zwei Männer nicht passieren und bedrängten sie.

Lesen Sie auch dazu:

79-jährige Frankfurterin wird sexuell belästigt

Sofort setzte sich die junge Frau zur Wehr, konnte entkommen und lief nach Hause. Von dort verständigte sie die Polizei. Eine Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Nach ersten Ermittlungen waren beide Männer mit dunklen Kapuzen-Pullis bekleidet und hatten die Kapuze aufgezogen. Sie sprachen Deutsch mit ausländischem, eventuell türkischem, Akzent. Sie werden beide von kräftiger Statur mit breiten Schultern beschrieben. 

Einer der beiden ist mindestens 1,80 Meter groß und roch auffällig stark nach Rasierwasser. Der andere trug eine helle Jeans. Das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, das Geschehen beobachtet haben oder denen die beschriebenen Personen aufgefallen sind. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 06151-9690 zu melden.

Betroffene sexueller Belästigung enthüllt: Keiner hat geholfen. red/jdr

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

In der Vergangenheit gab es mehrfach Beschwerden über angebliche Fälle von Kindesmissbrauch während Pells Zeit als Priester und Erzbischof. Foto: Gregorio Borgia
In der Vergangenheit gab es mehrfach Beschwerden über angebliche Fälle von Kindesmissbrauch während Pells Zeit als Priester und Erzbischof. Foto: Gregorio Borgia © Gregorio Borgia
Für den Heiligen Stuhl ist das Ermittlungsverfahren äußerst unangenehm. Foto: Gregorio Borgia
Für den Heiligen Stuhl ist das Ermittlungsverfahren äußerst unangenehm. Foto: Gregorio Borgia © Gregorio Borgia
Die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche stockt. Foto: Gregorio Borgia
Die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche stockt. Foto: Gregorio Borgia © Gregorio Borgia
Papst Franziskus rief Ende 2014 ein Gremium ins Leben, um die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche zu erleichtern. Foto: Andrew Medichini
Papst Franziskus rief Ende 2014 ein Gremium ins Leben, um die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche zu erleichtern. Foto: Andrew Medichini © Andrew Medichini
2014 ernannte Franziskus Kardinal Pell zum Leiter der neu geschaffenen Aufsichtsbehörde für die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Vatikans. Foto: Gregorio Borgia
2014 ernannte Franziskus Kardinal Pell zum Leiter der neu geschaffenen Aufsichtsbehörde für die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Vatikans. Foto: Gregorio Borgia © Gregorio Borgia
Die australische Polizei führte nicht näher aus, worum genau es bei den Vorwürfen gegen George Pell geht. Foto: Paul Miller
Die australische Polizei führte nicht näher aus, worum genau es bei den Vorwürfen gegen George Pell geht. Foto: Paul Miller © Paul Miller

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare