Mitten in der Stadt

Darmstadt: Frau macht Horror-Fund im Gebüsch! Dieses Foto zeigt das Monster

+
Monster-Fund in der Nähe von Darmstadt! Die Polizei zeigt jetzt ein Foto des Tiers.

Eine Frau macht einen Horror-Fund in Darmstadt! Ein Foto zeigt jetzt das Monster, das ein Fachmann einfangen musste.

  • Monster-Fund in der Nähe von Darmstadt
  • Die Polizei zeigt jetzt ein Foto des Tieres
  • Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung, woher der Königspython stammen könnte

Darmstadt - Eine Frau war in der Nähe von Darmstadt unterwegs. In einem Gebüsch machte sie einen absoluten Horror-Fund! Ein Polizei-Foto zeigt jetzt das Monster. Über den Grusel-Vorfall berichtet extratipp.com*.

Frau macht Horror-Fund nahe Darmstadt

Diesen Ausflug dürfte eine Frau aus dem Raum Darmstadt so schnell nicht vergessen. Die Dame war am Mittwochnachmittag in der Stadt unterwegs, als ihr im Gebüsch am Straßenrand etwas auffiel. Sie sah genauer hin und erblickte eine Schlange! Der 52-Jährigen war aufgrund der Färbung des Tieres sofort klar, dass dieses Exemplar nicht mit den heimischen Arten zu tun hat. Also tat sie das einzig Richtige und verständigte die Polizei Darmstadt.

Darmstadt: Monster entpuppt sich als Königspython

Die Ordnungshüter rückten an, hatten aus dem Stegreif aber auch keinen Rat. Also funkten sie einen Schlangen-Fachmann aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg an, der zum Fundort eilte. Der Experte stellte rasch fest, dass es sich bei dem Reptil um einen Königspython handelte. Der Spezialist fing das Monster ein und nahm es mit nach Hause. Wie ein Anruf bei der zuständigen Polizei ergab, wird der Schlangen-Freund das Kriechtier zunächst bei sich aufpäppeln und dessen Gesundheitszustand untersuchen. 

Polizei Darmstadt ermittelt, ob Schlange ausgebüxt oder ausgesetzt wurde

Wer weiß, wem dieser Königspython gehört?

Die Polizei Darmstadt klärt unterdessen, woher der Königspython stammt. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist das Tier ausgebüxt oder tatsächlich ausgesetzt worden. Sollte sich Variante zwei bestätigen, werden die Beamten wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermitteln. Königspythons haben ihren natürlichen Lebensraum in Zentral- und Westafrika. Dort jagen die Schlangen kleine Säugetiere und Vögel. Die Tiere können bis zu zwei Meter lang werden und ein Gewicht von bis zu drei Kilogramm erreichen. 

Die Ordnungshüter vom Polizeipräsidium Südhessen fragen in ihrer Pressemeldung, wer Hinweise zur Herkunft des Tieres geben kann. Informationen bitte unter der Telefonnummer (06157) 950 90.

Darmstadt: Eine Familie kommt aus dem Urlaub zurück - was sie in ihrer Regentonne entdecken, sorgt für einen großen Schock.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare