Tat im Jahr 2018

Demenzkranke Mutter in Badewanne getötet - Geständnis vor Gericht

+
Ein Mann hat vor Gericht gestanden, seine Mutter in der Badewanne getötet zu haben.

Ein 54-Jähriger hat vor Gericht gestanden, seine Mutter in der Badewanne getötet zu haben.

Darmstadt - Nach dem gewaltsamen Tod einer 76-Jährigen im September 2018 hat der Sohn der Getöteten nun ein Geständnis abgelegt. Der psychisch kranke Mann hat laut Anklage seine Mutter in die Badewanne gesetzt und einen Föhn in das Wasser geworfen. Erst nachdem er der demenzkranken ein stromführendes Kupferrohr in die Haut gepresst hatte, starb die Frau. Nach der Tat habe er sich selbst umbringen wollen - er saß offenbar eine Stunde lang mit dem Kupferkabel in der Hand in der Wanne, doch schaffte es nicht. Der Mann ist wegen Totschlags angeklagt.

Wenn dieser gefährliche Mann Sie anspricht, sollten Sie sofort die Polizei alarmieren und die Straßenseite wechseln.

Zwei Frauen sind am Waldrand bei Darmstadt spazieren - als sie einen nackten Mann entdecken, bleibt ihnen nur noch ein Ausweg, wie extratipp.com* berichtet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare