Maria Bläser ist mit ihren Hunden Django und Khaleesi zur Petfluencerin des Jahres gewählt worden

170.000 Fans! Zwei Dalmatiner mischen Instagram auf

Maria Bläser mit Django und Khaleesi (braun). Sie verbringt täglich zwei Stunden am I-Pad für deren Instagram-Account. Foto: oh

Region Rhein Main – Diese beiden Dalmatiner sind der Klick-Hit bei Instagram. Unglaubliche 170. 000 Fans haben Django und Khaleesi, die seit drei Jahren frech im Taunus ihr Unwesen treiben. Frauchen Maria Bläser wurde jetzt in Köln zur „Petfluencerin des Jahres“ gekürt. Von Oliver Haas

 „Wuff, wuff! And the winner is... Maria, Django und Khaleesi!“ So oder so ähnlich klang es Ende September bei den „German Petfluencer Awards“ in Köln. Zum ersten Mal wollte eine Agentur wissen, welche Herrchen und Frauchen in Deutschland die kreativsten und herzlichsten Hunde im Netz haben. Insgesamt wurden 160 Hunde und ihre Besitzer nominiert.

Maria Bläser, bis vor Kurzem wohnhaft im Taunus in Niedernhausen, gewann mit ihren gepunkteten Lieblingen Django (6) und Khaleesi (3) in der Kategorie „Petfluencer des Jahres.“ Für Bläser kam die Insta-Karriere ihrer Lieblinge vollkommen überraschend. „Ich hatte früher ganz normale Bilder von Khaleesi, als sie noch ganz klein war, auf meinem Facebook-Kanal hochgeladen. Aber vor allem Freunde meines Mannes waren davon genervt“, sagt sie und lacht. „Als dann der Erste mich sogar deswegen geblockt hatte, bin ich zu Instagram gegangen.“ Dort haben ihre zwei Hunde jetzt ihren ganz eigenen Kanal. Und sie werden vergöttert und geliebt von ihren mittlerweile mehr als 170.000 Fans, die ihre Beiträge liken, teilen und kommentieren.

Stolz wie Oskar: Die Dalmatiner und ihr Award. Foto: nh

Und dass die beiden berühmte Internetstars sind, lohnt sich mittlerweile sogar finanziell. Denn: Firmen, wie Hersteller für Tierhalsbänder oder auch große Tiernahrungs-Handelsketten sind auf den Kanal aufmerksam geworden. „Leben können aber nur die Hunde davon. Wir haben immer noch einen Vollzeitjob“, sagt die gelernte Steuerfachangestellte und heutige Buchhalterin. Ihr Mann Christian Bläser arbeitet als Grundschullehrer und die Kinder in seiner Schule seien natürlich auch alle große Fans von Django und Khaleesi.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Do I look like Saint Nicolas? ~*~*~ Oh je! Mir ist der 6.12. dieses Jahr irgendwie völlig entgangen Ich hatte sonst immer etwas kleines für meinen Mann in seine Schuhe platziert (psst.. er weiß mit Sicherheit noch nicht, dass ich es bisher immer war ) und gestern im Supermarkt ist es mir wie Schuppen von den Augen gefallen „Mist! Du hast nichts für morgen!“ Dummerweise war ich mit meinem Mann einkaufen.. Tja bei uns ist es wohl somit dieses Jahr ausgefallen Wie sieht es bei euch aus? Bekommt ihr etwas, oder versteckt ihr etwas in Stiefelchen? ~*~*~ #dalmatiner #saintnicolas #christmastime #hundeliebe❤️ #lemondalmatian #petfluencer #punkte #dogsofworld #nikolaus #vergessen #weihnachten2019 #animalsinfluence #hundeaufinstagram #dogsofinstagram #dalmatiansofinstagram

Ein Beitrag geteilt von Khaleesi & Django- Dalmatians (@khaleesi.django.dalmatian) am

Um den Kanal zu pflegen, verbringt Maria Bläser unter der Woche täglich etwa zwei Stunden am I-Pad. „Ich beantworte dann Anfragen, gehe auf Kommentare ein und bearbeite und lade Bilder hoch. Am Wochenende kann es noch länger dauern. Dann machen wir die Fotos“, sagt sie. Auch wenn es immer mehr wird, verspricht sie weiterhin, jede Fanfrage zu beantworten. Nur eine Frage können sich die Fans der Seite sparen: „Eine Kaufanfrage für Khaleesi beantworte ich nicht!“ Schon oft wollten Fans die braun-gescheckte Hündin der 30-Jährigen abkaufen. Dabei sei eine solche Dalmatiner-Art unter Hundezüchtern verpönt und gelte sogar als zuchtausschließend.

Maria Bläser mit Django und Khaleesi (braun). Sie verbringt täglich zwei Stunden am I-Pad für deren Instagram-Account. Foto: oh

Den Erfolg ihrer Seite hat Maria Bläser wohl auch deshalb erreicht, weil sie ihre Hunde so zeigt, wie sie sind. Auch größere oder kleinerer Katastrophen im Leben der Dalmatiner werden gepostet. „Richtig übel war es, als Khaleesi mal eine komplette CD-Sammlung von mir zerstört hat. Die lagen alle komplett auf dem Wohnzimmerboden verteilt.“ Die Instagram-Story davon war natürlich ein Klickhit. Wie es mit dem Account weitergeht, weiß sie noch nicht. „Ich habe nie damit gerechnet, dass das so laufen wird. Hauptsache, die Hunde haben weiterhin Spaß.“

Und hier geht´s zu den bellenden Internetstars: www.instagram.com/khaleesi.django.dalmatian

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare