Rund 5000 Euro Schaden

Brennende Matratze: Hochhaus in Kelsterbach geräumt

+
Feuerwehrleute im Einsatz vor einem Hochhaus, das wegen einer brennenden Matratze evakuiert worden war.

Kelsterbach - Rettungskräfte haben am Montagabend nach einem Kellerbrand ein Hochhaus in Kelsterbach evakuiert.

Nach ersten Erkenntnissen habe eine brennende Matratze im Keller die Rauchentwicklung ausgelöst, teilte die Polizei mit. Viele der 184 Bewohner begaben sich schnell ins Freie. Den weniger mobilen Anwohnern riet die Polizei, in den Wohnungen zu bleiben und Fenster sowie Türen geschlossen zu halten. "Eine Gefahr für diese Bewohner besteht nicht, da der Rauch nicht mehr ins Treppenhaus gelangt", begründeten die Einsatzkräfte ihre Empfehlung. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, der Sachschaden belief sich nach ersten Erkenntnissen auf 5000 Euro. Die Polizei forscht nun nach der Ursache des Feuers, das gegen 22 Uhr komplett gelöscht war. (dpa)

Archivbilder

Fotos: Feuer in Dreieicher Elektroladen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare