Opfer wurde gefesselt

Bewaffneter Banküberfall: Täter auf der Flucht

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Schwalbach - In Schwalbach haben am Samstag zwei bewaffnete Männer eine Bank ausgeraubt. Laut Polizei wurde eine große Menge Bargeld erbeutet.

Die beiden Räuber hatten sich als DHL Mitarbeiter ausgegeben und sich so über den Hintereingang Zutritt zur Bank verschafft. Der Mitarbeiter wurde mit einer Pistole und einem Butterflymessers bedroht. Zudem zwangen sie den Mann laut Polizei den Tresor zu öffnen und das Bargeld auszuhändigen. Anschließend wurde das Opfer gefesselt und die Täter flüchteten über einen Supermarkt-Parkplatz. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur. Sie erbeuteten eine große Bargeldsumme.

Die Polizei sucht unter anderem mit einem Polizeihubschrauber nach den Tätern. Laut Bankmitarbeiter war der erste Täter männlich, zirka 1,90 Meter groß, hatte eine schlanke Statur, ein nordafrikanisches Erscheinungsbild und war mit einer hellen Basecap, einer gelben DHL-Jacke und einem blauem Schal bekleidet.

Täter zwei war ebenfalls männlich, zirka 1,80 Meter groß, hatte eine kräftige Statur, ein südosteuropäisches Erscheinungsbild und trug eine schwarze Wintermütze, eine gelbe DHL-Jacke und einen grauen Schal. Hinweise bitte unter 0619220790.

Immer mehr Menschen haben Angst in einen kriminellen Konflikt zu geraten. Deshalb wird privat aufgerüstet. Die Nachfrage nach kleinen Waffenscheinen und Schreckschusspistolen steigt rasantdpa/red

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare