Dank Apple

Frankfurter Internetknoten meldet Weltrekord

+
Symbolfoto

Frankfurt - So viel wie am Dienstag war noch nie los: Der Internetknoten in Frankfurt hat nach eigenen Angaben im Datenaustausch einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Wie die Betreiberfirma DE-CIX am Mittwoch berichtete, erreichte der Datenverkehr am Vortag mit 5,88 Terabit pro Sekunde einen bisherigen Höchstwert. Davor habe der Rekord zu Spitzenzeiten bei 5,6 Terabit pro Sekunde gelegen.

Die Liveübertragung des US-Konzerns Apple, der in Kalifornien seine neuen Produkte präsentierte, hätte „den Datenverkehr durch die Decke gehen lassen“, vermutet der Geschäftsführer von DE-CIX, Harald Summa. Der Internetknoten im Frankfurter Osten gilt als größter weltweit. Ein Großteil des deutschen Internetverkehrs läuft hier hindurch. Betreiber ist die Firma DE-CIX, eine Tochter des Verbands der Internetwirtschaft (eco).

Mit zunehmendem Datenverkehr wird das Internet allerdings auch für Kriminelle immer attraktiver. Cyber-Kriminalität ist weiter auf dem Vormarsch. Politik und Industrie scheinen gegen Hackerangriffe hilflos zu sein. Warum das so ist und welche Ausmaße noch auf uns zukommen können, verrät IT-Wissenschaftler Matthias Hollickdpa/lhe/skk

Werbung blocken, Daten sparen: Fünf Browser fürs Smartphone

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.