Seit 20 Jahren spurlos verschwunden

Aktenzeichen XY: Familienvater spurlos verschwunden

+
Seit 20 Jahre ist Ertugul Emeksiz (rechts) vermisst.  Moderator Rudi Cerne hofft in seiner Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" auf neue Hinweise.

Ein Familienvater aus Homburg in Hessen verschwindet vor 20 Jahren spurlos. Die Umstände sind mysteriös. Mit Hilfe der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" versucht die Kripo den Fall erneut zu lösen.  

Bei "Aktenzeichen XY...ungelöst" im ZDF dreht sich alles um schreckliche Verbrechen und ungeklärte Kriminalfälle. Oft führen Hinweise der XY-Zuschauer zur Aufklärung der Taten. Zuschauer helfen Täter zu identifizieren, erkennen Verbrecher auf der Flucht. Das ist das Konzept der ZDF-Sendung, die im Oktober 1967 erstmals über den Bildschirm flimmert: Zuschauer helfen der Polizei.

Bringt "Aktenzeichen XY...ungelöst" neue Hinweise?

Mittlerweile bannt "Aktenzeichen XY...ungelöst" Millionen Menschen vor ihren Fernsehern. Die Sendung gehört zu den beliebtesten in Deutschland und im deutschsprachigen Europa. Im Oktober 2017 feierte das ZDF mit "Aktenzeichen XY...ungelöst" sein 50. Jubiläum.  

Die Kriminalfälle werden von Schauspielern real nachgestellt und in kurzen Einspielfilmen gezeigt. Schon während der Live-Ausstrahlung der jeweiligen Folge kann das Publikum im Studio in München anrufen. Hinweise von Zuschauer werden bis 23 Uhr, später natürlich auch bei der zuständigen Dienststelle und jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Über den aktuellen Ermittlungsstand der Kriminalfälle hält Moderator Rudi Cerne und sein Team auf dem Laufenden. Laut ZDF-Redaktion werden etwa 40 Prozent der Fälle aufgeklärt.             

"Aktenzeichen XY...ungelöst" -  Familienvater Ertugul Emeksiz verschwindet vor mehr als 19 Jahren 

In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" am 6. Februar 2019 (20.15 Uhr) ist unter anderem ein rätselhafter Vermisstenfall aus Homburg Thema. Die Kriminalpolizei Homburg stellt den Fall Ertugul Emeksiz vor und erhofft sich nach eigenen Angaben, durch die Öffentlichkeitsfahndung im Fernsehen neue Hinweise zu dem Verschwinden.

Ertugul Emeksiz wird seit dem 7. September 1999 vermisst, teilt die Polizei Homberg in einer Pressemitteilung mit. In der Nacht vom 6. auf den 7. September 1999 wurde der Vermisste das letzte Mal gesehen. Ertugul Emeksiz wollte am 7. September 1999 gegen 00:30 Uhr von Kassel nach Hause fahren und tauchte dort nie auf.

Am 15. Oktober 1999 tauchte das Kühlfahrzeug, mit dem der damals 29-Jährige unterwegs war, in Frankfurt am Main (Hessen) im Stadtteil Griesheim wieder auf. Seitdem fehlt von Ertugul Emeksiz jede Spur. Ein Gewaltverbrechen kann die Polizei nicht ausschließen. Ertugul Emeksiz war zuletzt in Melsungen wohnhaft.

Ertugul Emeksiz war zum Zeitpunkt seines Verschwindens

  • 29 Jahre alt 
  • 1,79 Meter groß schlank 
  • und hatte kurze schwarze Haare und einen Oberlippenbart. 
  • Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Hose.

Im Vermisstenfall Ertugul Emeksiz hat das Polizeipräsidium Nordhessen hat eine Webseite für Hinweise eingerichtet. Dort finden Sie alle Infos zum Fall und Telefonnummern der Polizei. 

"Aktenzeichen XY...ungelöst" - Wer hat den Renault von Ertugul Emeksiz damals gesehen? 

Der junge Familienvater Ertugul Emeksiz ist seit fast 19 Jahren spurlos verschwunden, nur sein Auto wurde wieder gefunden. Die Polizei hat nun Angaben zu dem Transporter veröffentlicht und fragt, ob jemand damals das Fahrzeug von Ertugul Emeksiz gesehen hat. Bei dem Wagen handelt es sich um ein dunkelgrünes Kühlfahrzeug der Marke Renault mit dem amtlichen Kennzeichen: LIP-MK 694. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen hat die Polizei ein Foto eines baugleichen Transporters veröffentlicht. 

So sah der Kühltransporter von Ertugul Emeksiz aus - die Polizei hat ein Foto von einem baugleichen Fahrzeug veröffentlicht.



 

 

Hinweise werden von der Homberger Kripo unter der Tel.: 05681-7740 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Türkisch sprechende Zeugen und Hinweisgeber werden entsprechend weitervermittelt, heißt es in der Mitteilung der Polizei Homburg weiter.

"Aktenzeichen XY... ungelöst": Rudi Cerne.

In der Ausgabe "Aktenzeichen XY"-Ausgabe am Mittwoch, den 10. Juli 2019: 

"Aktenzeichen XY": Achtung! Wenn sie diesen gefährlichen Mann sehen - sofort Polizei rufen, wie extratipp.com* berichtet. Außerdem: „Aktenzeichen XY“: Frankfurt sucht DIESEN Schläger - wenn Sie ihn sehen, sofort Straßenseite wechseln, wie extratipp.com* berichtet.

Ein Besoffener haut einen Rettungswagen kaputt - ein Detail des heftigen Einsatzes schockiert besonders, wie extratipp.com* berichtet.
ml

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare