Jetzt abstimmen!

Voting: Antonella oder Julie: Wer wird unsere Meerjungfrau?

Als Meerjungfrau auf einem Boot am Strand Ägyptens posieren: Das ist nur eines der Shootings für die Miss Mermaid-Germany-Kandidatinnen.
+
Als Meerjungfrau auf einem Boot am Strand Ägyptens posieren: Das ist nur eines der Shootings für die Miss Mermaid-Germany-Kandidatinnen.
  • Katrin Greschner
    vonKatrin Greschner
    schließen

Region Rhein-Main – Antonella Asciano oder Julie Smith-Sauer: Eine der beiden wird Rhein-Main bei der Miss Mermaid-Wahl in Ägypten vertreten. Und die EXTRA TIPP-Leser dürfen entscheiden, wer fliegen darf – mit einem Klick im Tool unten. Von Katrin Greschner

Aus dem Rhein-Main-Gebiet hat es bis jetzt noch keine Nixe zur jährlich stattfindenden Miss Mermaid-Wahl nach Ägypten geschafft. Das wollte der EXTRA TIPP gemeinsam mit William Balser von der Euromodel Agentur ändern und hat die schönste Nixe vom Main gesucht. Viele haben sich beworben, zwei sind in der nächsten Runde: Antonella Asciano und Julie Smith-Sauer.

Die EXTRA TIPP-Leser können hier unten im Tool bis Donnerstag, 7. September, um 14 Uhr für ihre Favoritin abstimmen. Um die Entscheidung leichter zu machen, stellt die Redaktion unten drunter die beiden Bewerberinnen noch mal im Detail vor.

Da wäre die 25-jährige Antonella Asciano aus Frankfurt. Sie ist gelernte Visagistin und Kosmetikerin und will sich ihren großen Traum erfüllen: „Ich wollte schon immer mal eine Meerjungfrau sein“, sagt sie. „Nixen sind meine Lieblings-Fabelwesen, Arielle die Meerjungfrau ist mein Lieblingsfilm.“ Sie hat italienische Wurzeln, spricht aber auch Englisch und Spanisch fließend. Vor vier Jahren ist sie Mutter geworden: „Heute bin ich stolz auf meine Figur“, sagt sie. 

Antonella Asciano aus Frankfurt.

Was bestimmt auch an ihren Hobbys liegt: Inliner-Fahren, Schwimmen und Tauchen – sogar Kampfsport zählt dazu. Außerdem reist sie gerne, in Ägypten war sie aber noch nie: „Ich wollte schon immer hin, ich interessiere mich für das Land und vor allem für die Pyramiden.“ Mit einer Meerjungfrauen-Flosse ist sie noch nie geschwommen: „Ich war aber schon oft mit meinen Taucherflossen im Meer.“ Sie hat auch schon genaue Vorstellungen, von ihrem Bikini-Oberteil, das jede Kandidatin selbst gestalten muss: „Es soll wie zwei Muscheln aussehen, in den Farben perlweiß und türkis.“

Julie Smith-Sauer aus Babenhausen. Fotos: nh

Die 24-jährige Julie Smith-Sauer wohnt in Babenhausen und studiert Kunstgeschichte in Frankfurt. Sie hat sich sofort in die Idee verliebt, an der Misswahl teilzunehmen: „Es wäre eine große Ehre für mich, für den Contest ausgewählt zu werden.“ Auch an der Reise hat sie Gefallen gefunden: „Ägypten ist mein absolutes Traum-Reiseziel. Ich finde das Land und seine Geschichte faszinierend“, sagt Smith-Sauer.

Besonders das Meer hat es ihr angetan: „Am liebsten würde ich im Wasser leben, es ist mein Element“, sagt die Studentin, die oft ins Schwimmbad geht. Dort übt sie die Delfintechnik: Unter Wasser mit beiden Beinen zusammen zu schwimmen, wie eine Meerjungfrau. Trifft man sie dort nicht, ist sie sicher beim Training: Smith-Sauer ist Cheerleaderin in Aschaffenburg, sie liebt es zu tanzen und andere zu motivieren. Ideen für ihr Bikinioberteil hat sie auch schon: „Ich möchte es in blau oder türkis halten und mit Gold Akzente setzen.“

Schon im vergangenen Jahr berichtete der EXTRA TIPP darüber, dass Meerjungfrauen-Schwimmen immer mehr zum Trend wird.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare