Kripo sucht zwei Männer

23-Jähriger hört laute Schreie seiner Freundin (19)! Er muss Horror-Tat ansehen

+
Ein Freund hat seine Freundin 

Horror in Kassel: Ein 23-Jähriger hört, wie seine Freundin laut nach Hilfe schreit - dann sieht er, was zwei Typen ihr antun!

  • Eine junge Frau (19) ist auf dem Heimweg, als sie von zwei Typen überrascht wird
  • Sie schreit laut nach Hilfe und ihr Freund eilt herbei
  • Der 23-Jährige kann die Horror-Tat in Kassel stoppen

Kassel - Eine 19-Jährige ist in Kassel zum Opfer eines brutalen Angriffs geworden - ihr Freund konnte sie gerade nochrechtzeitig vor Schlimmerem bewahren. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Kassel: 19-Jährige erlebt blanken Horror auf Heimweg - ihr Freund hört nur Schreie

Gegen 5 Uhr morgens am vergangenen Freitag (31. Mai) war die junge Frau auf dem Heimweg. In der Weserstraße in Höhe der Hausnummer 19 in Kassel wurde die 19-Jährige von zwei Männern angesprochen, die keine guten Absichten verfolgten. Die zwei Fremden begrapschten die Frau und bedrängten sie. Sie setzte sich zur Wehr, um der grausamen Situation zu entkommen - was ihre Peiniger anscheinend wütend machte: Mehrfach schlugen sie die 19-Jährige und traten nach ihr. Während der Tat schrie das Opfer nach Hilfe. Diese lauten Schreie hat laut Pressemitteilung der Polizei ihr 23-jähriger Freund gehört. Dieser hielt sich in der Nähe auf und rannte sofort los, um nach seiner Freundin zu sehen. Als er die grausame Tat sah, schlug er die Täter sofort in die Flucht. Dabei sollen ihm zwei weitere Personen geholfen haben, die bislang aber unbekannt sind.

Kriminalpolizei Kassel ermittelt - Opfer mit blutenden Wunden und Prellungen

Die Kasseler Polizei traf kurz später ein und fand das verletzte Mädchen und ihren Freund. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die 19-Jährige hatte mehrere blutende Verletzungen und diverse Prellungen, ihr 23-jähriger Freund wurde leicht verletzt, als er die Täter in die Flucht schlug. Die Polizei fahndete währenddessen sofort nach den zwei Übeltätern, gegen die nun wegen des Verdachts auf ein Sexualdelikt sowie Körperverletzung von der Kasseler Kripo ermittelt wird. Die beiden Männer sollen in Richtung "Katzensprung" geflüchtet sein, eine Fahndung lief jedoch ohne Erfolg. Nun bittet die Kripo um Hinweise durch eine Personenbeschreibung:

  • beide Täter: normale Statur, ca. 1,80 Meter groß, zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • nordafrikanisches Aussehen, vermutlich Arabisch gesprochen
  • ein Täter mit lockigen, zum Pferdeschwanz gebundene Haare, graue Jogginghose, schwarzes Kapuzenshirt
  • anderer Täter mit schwarzer Jogginghose

Wer hat an jenem Freitagmorgen etwas in Kassel beobachtet? Wer waren die zwei Täter, wer die zwei Helfer? Hinweise können an die Ermittler des K12 unter der Tel. 0561 - 9100 gegeben werden. 

Gerade beschäftigt unsere Leser diese Meldung besonders: Kassel: Grausamer Frauenfänger verfolgt 17-Jährige - dann holt er Taschentuch raus und fällt über sie her, wie extratipp.com* berichtet.

Frankfurt: Wer dieses vermisste Mädchen (14) in Hessen sieht, sollte umgehend die Polizei alarmieren

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare