Ein mörderischer Spaß

Plätze gewinnen für die Citygames

+
Das Spiel ist aus, an der Alten Oper schnappt die Falle zu: Die Spieler lesen dem mutmaßlichen Mörder die Begründung für den Haftbefehl vor.

Frankfurt – Alles klar Herr Kommissar? Mitten in Frankfurt, zwischen den Hochhäusern der Stadt zocken die Trickbetrüger Herbert und Rüdiger mit Hilfe eines ausgemusterten Polizeiwagens und einem Radargerät massenhaft Autofahrer ab. Da wird Rüdiger auf offener Straße erschlagen.

Herbert behauptet, er sei Brötchen holen gewesen. Ob er wirklich ein Alibi hat oder am Ende doch ins Gefängnis wandert, sollen die Teilnehmer des Krimispiels „Abgeblitzt“ aus dem Hause der City Games herausfinden. Bei diesem Fall handelt es sich um das erste Stück aus der Feder von Volker Younas. Er hat das Geschäft vor anderthalb Jahren von Sylvia Ebert übernommen.

So mysteriös und durchtrieben die Fälle auch sein mögen, der Ablauf der Krimi-Spiele ist klar strukturiert. Zumindest am Anfang: Zuerst gibt es für alle Teilnehmer einen Detektiv-Knigge. Die einzige Waffe im Kampf gegen das Böse sind Fragen. „Viele vergessen mittendrin, dass es ein Spiel ist. Sie steigern sich regelrecht hinein“, sagt Younas. Für die Orientierung gibt es einen Laufzettel, der den Ermittlern angibt, wo es den nächsten Hinweis geben kann. Und damit hat es sich dann auch mit den Regeln. Denn bei den City Games läuft nichts strikt nach Plan. Deshalb müssen die Hobby-Detektive auch mit falschen Fährten rechnen. Denn die werden bewusst gelegt.

Der EXTRA TIPP verlost fünfmal zwei Plätze für das Krimistück „Der Ermittler“ am 31. August. Einfach bis Dienstag, 13. August, 14 Uhr bei Facebook auf www.facebook.de/ rheinmainextratippden „Gefällt-mir-Button“ unter dem Artikel klicken und Fan werden oder das hier unten angefügte Gewinnspielformular ausfüllen und abschicken.

Kommentare