Von der Blockflöte zum Blues

Oster-Verlosung: „Flowers"-Album von L'aupaire gewinnen

„Ich bin musiksüchtig gewesen“ sagt Robert Laupert, besser bekannt als L‘aupaire, über seine Kindheit. „Ich habe Musik aufgesogen, ein Schwamm ist nichts dagegen.“ Davon, dass sich seine Passion gelohnt hat, kann sich jeder selbst überzeugen. Der EXTRA TIPP verlost dreimal das Album „Flowers“.

Das Album „Flowers“ ist im Handel erhältlich. 

Robert Laupert hat eine musikalische Grundausbildung erhalten. Ein bisschen was hier, ein bisschen da. Er hat probiert, was zehn Finger mit den 88 Tasten des Klaviers anfangen können. Er hat Blockfläte gespielt. Seit er elf Jahre alt ist, beschäftigt er sich mit dem Saxofon. „Das hat mich in dieser Zeit nie richtig bewegt. Es war ein Zeitvertreib, irgendwelche Ambitionen in Sachen Zukunft und Musik gab es nie“, führt er aus. Alles änderte sich, als er mit 16 Jahren an einem Austausch in die USA teilnahm. 

„Kaum war ich in der Gastfamilie angekommen, war ich schon von den Socken“, erinnert sich der Musiker. „Da gab es einen Raum voller Instrumente: Klavier, ein Bass, Gitarren, ein Schlagzeug. Auf meine Frage, wer denn diese Instrumente alle spielen könne, erhielt ich die Antwort ,keiner, aber wir spielen mit ihnen. Wir machen einfach Musik. Wo ist das Problem?‘ Und so haben wir jeden Abend gejammt, obwohl ich keines der Instrumente beherrschte.“ Wieder zuhause griff sich Robert die Gitarre seiner Mutter und spielte drauf los. Später studierte er in den Niederlanden Jazz-Saxofon, hatte die Gitarre aber weiter im Blick. Er zog nach Budapest und wurde in der dortigen Isolation erst so richtig kreativ. 

Hypnotische Lieder

„Mein Ziel als Musiker ist es, durch schöpferische Kraft musikalische Ordnung aus Unordnung zu erreichen“, erklärt er - und hat damit Erfolg. Allein 2014 spielt L‚aupaire 100 Shows, tritt auf Festivals auf, veröffentlicht die „Rollercoaster Girl“-EP und das dazugehörige Video. 

So hingebungsvoll, wie L‘aupaire arbeitet und seine Kompositionen weiterentwickelt, so sicher führt er die Lieder dahin, dass sie das haben, was hypnotische Stücke brauchen: die Einfachheit des Blues, becircende Melodiebögen des Pop und spannend erzählte Geschichten. Und dann wäre da noch die Stimme, irgendwo zwischen Bob Dylan und Tom Waits. 

Seit März ist nun das neue Album „Flowers“ draußen, derzeit tourt L‘aupaire durch Deutschland. Am 11. April steht er zum Beispiel in der Brotfabrik Frankfurt auf der Bühne. Karten gibt es unter anderem noch unter www.ticketonline.de.

Der EXTRA TIPP verlost dreimal das Album „Flowers“. Dafür einfach bis Montag, 28. März, 11 Uhr, bei Facebook unter www.facebook.de/rheinmainextratipp den „Gefällt-mir-Button“ drücken und den dortigen Gewinnspiel-Post teilen oder das hier unten angefügte Gewinnspielformular ausfüllen und abschicken. Viel Glück! 

Das Gewinnspiel ist abgelaufen.



Kommentare