Graziler Tanz auf glitzernden Kufen

Nussknacker on Ice: Hier noch schnell Karten gewinnen

+
Sprünge, Drehungen und Hebungen auf Eis sind beim Nussknacker Programm.

Mainz - Zum 125. Jubiläum der Uraufführung von „Der Nussknacker“ von 1892 schickt St. Petersburg, die Heimatstadt des Schöpfers Tschaikowsky, ihr Eis-Ballett auf Welttournee. Der „Nussknacker on Ice“ gastiert am Sonntag, 25. Dezember, in der Mainzer Rheingoldhalle. Der EXTRA TIPP verlost Tickets. 

Drei Tonnen gestoßenes Cocktail-Eis werden benötigt, um die Halle in einen echten Eispalast zu verwandeln, in dem sich zu Weihnachten die Eiskunstläufer auf Schlittschuhkufen präsentieren werden. Sportlicher Eiskunstlauf mit Sprüngen, Hebungen und Pirouetten in Kombination mit prachtvollem Ballett wird es zu sehen geben. 

Die Musik Tschaikowskis und die Handlung des Nussknackers bilden schließlich zusammen eine eiskalte und glasklare Choreographie auf dem Eis, die die märchenhafte Winterwelt der fiktiven Geschichte um die kleine Klara und ihren verwunschenen Nussknacker gefühlvoll in Szene setzt: Eine romantische Inszenierung mit schwerelos über die Eisfläche gleitenden Ballerinas sowie Akteuren, die auch der Ebene der Traumwelt, in der Klara gegen die Mäuse-Armee kämpft, um ihrem Nussknacker das Leben zu retten, Intensität und Rasanz verleiht. Auch an Kostümen und Dekorationen für die Show wurde nicht gespart, sie wurden eigens im St. Petersburger Mariinski-Theater hergestellt, um auch in Mainz zu glänzen und das Stück zu verschönern. 

Los geht die Show am 25. Dezember um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt’s bei der Ticketbox Mainz unter 06131 211500 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Der EXTRA TIPP verlost dreimal zwei Karten. Dafür bis Dienstag, 29. November, 14 Uhr, www.facebook.de/rheinmainextratipp liken und mitmachen oder das hier unten angefügte Gewinnspielformular ausfüllen und abschicken. 

Das Gewinnspiel ist beendet.


Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare