160 Jahre Zoologischer Garten Frankfurt

Der Zoo Frankfurt: Löwen, Tiger, Hunde, Giraffen - und noch viele mehr

+
Das kleine Bonobo-Mädchen Visola kam 2015 im Zoo Frankfurt zur Welt

Den Zoo Frankfurt gibt es seit 160 Jahren in Frankfurt am Main. Unser Übersichtsartikel umfasst alle Infos zu den Tieren, Preisen, Öffnungszeiten, Anfahrt und Parken beim Frankfurter Zoo.

Frankfurt am Main - Der Zoo Frankfurt ist beinahe schon eine Institution in der Main-Stadt. Im Jahr 1858 wurde der Zoo eröffnet und hat in seinen 160 Jahren einiges erlebt - Kriege, Schließungen und Wiedereröffnungen prägten den Zoo Frankfurt besonders. Heute ist er nach dem Zoologischen Garten Berlin der zweitälteste Zoo Deutschlands. Im Jahr 2017 war der Zoo Frankfurt mit rund 840.000 Besuchern die meistbesuchte Freizeiteinrichtung in Frankfurt.

Der Zoo Frankfurt

Adresse: Bernhard-Grzimek-Allee 1

60316 Frankfurt am Main

Eröffnung: 1858

Fläche: 11 Hektar

Tierarten: 450

Individuen: 4.500 Tiere

Träger: Frankfurt am Main

Auf insgesamt elf Hektar Fläche leben heute rund 4.500 Tiere aus 450 verschiedenen Tierarten. Nach dem Motto "Tiere erleben - Natur bewahren" setzt sich der Frankfurter Zoo für den Artenschutz seltener, stark bedrohter Tiere ein und bietet ihnen ein sicheres Zuhause. Der Zoo Frankfurt unterhält rund 150 Mitarbeiter und wird seit dem 1. Februar 2018 von dem spanischen Tierarzt Dr. Miguel Casares geleitet. Zuvor war Casares in Spanien, der Schweiz und Casablanca tätig, bevor er 2016 zum stellvertretenden Direktor im Zoo Frankfurt ernannt wurde. Er war zuvor maßgeblich an dem Biopark im spanischen Valencia und dessen Aufbau beteiligt. Die Trägerschaft des Zoo Frankfurt liegt bei der Stadt Frankfurt am Main.

Zoo Frankfurt: Öffnungszeiten und Fütterungszeiten

Der Frankfurter Zoo hat 365 Tage im Jahr geöffnet und richtet seine Öffnungszeiten nach der Zeitumstellung. In der Winterzeit, also von Oktober bis März, hat der Zoo Frankfurt täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. In der Sommerzeit hingegen, März bis Oktober, hat der Zoo täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Die Kassen schließen jeweils eine halbe Stunde vor Schließung des Zoos.

Zusätzlich bietet der Zoo Frankfurt eine Abendöffnung des Exotariums an. Von Oktober bis März wird das Exotarium an jedem letzten Freitag im Monat - außer im Dezember - bis 20 Uhr geöffnet. Die Kasse schließt dafür bereits um 18 Uhr. Ebenso bietet der Frankfurter Zoo von April bis September eine Abendführung an jedem letzten Freitag im Monat um 19 Uhr an. Die Kassen des Frankfurter Zoos befinden sich am Eingang am Alfred-Brehm-Platz.

Die einzelnen Tierhäuser haben abweichende Öffnungszeiten. Die Affenanlagen, der Borgori-Wald, das Giraffenhaus, der Katzendschungel, das Nashornhaus und die Vogelhallen sind im täglich ab 9 Uhr vormittags geöffnet. Im Sommer schließen sie um 18:30 Uhr, im Winter hingegen bereits um 16:30 Uhr. Das Grzimekhaus öffnet täglich um 9:30 Uhr, das Exotarium öffnet um 10 Uhr. Beide haben dieselben Schließungszeiten wie die restlichen Tierhäuser. Bei Geburten oder aus etwaigen tiergärtnerischen Gründen behält sich der Zoo Frankfurt Einschränkungen der Öffnungszeiten vor.

Ein tägliches Highlight für Besucher des Zoo Frankfurt sind die Fütterungszeiten der jeweiligen Tiere. Zu beachten sind die unterschiedlichen Zeiten im Sommer und Winter. Die Fütterungszeiten im Zoo Frankfurt sind wie folgt:

Tiere/Tierhäuser

Fütterungszeiten

Robbenklippen:

Seehunde und Zwergseebären

11 Uhr und 15 Uhr außer Montag

Exotarium:

Nashornleguane

Montag und Donnerstag um 14:30 Uhr

Wasserschildkröten

Montag und Donnerstag um 15 Uhr

Krokodile

Donnerstag nach Bedarf um 15:15 Uhr

Piranhas

Sonntag um 11 Uhr

Pinguine

täglich um 10:45 Uhr und 15:15 Uhr bei Bedarf

Die weiteren Fütterungszeiten sind innerhalb des Frankfurter Zoos den Aushängen zu entnehmen.

Anfahrt zum Frankfurter Zoo

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Zoo Frankfurt befindet sich in der Bernhard-Grzimek-Allee 1 im Stadtteil Ostend von Frankfurt am Main. Direkt in der Nähe befindet sich die U-Bahnstation "Zoo Frankfurt" der U6/U7. Von dort sind es wenige Gehminuten zum Eingang des Frankfurter Zoos. Alternativ bieten sich die etwas weiter entfernten Haltestellen "Konstablerwache" und "Ostendstraße" an. Auf der Homepage des Rhein-Main-Verkehrsbund können Sie optional nach Zugauskünften und Verbindungen zum Zoo Frankfurt suchen.

Anfahrt mit dem Auto:

Über die A3 aus dem Süden/Osten: Fahren Sie auf der Autobahn 3 bis zur Babenhäuser Landstraße in Offenbach und nehmen Sie anschließend die Ausfahrt 52/Offenbacher Kreuz. Anschließend müssen Sie der Babenhäuser Landstraße und der B3 bis zur Bernhard-Grzimek-Allee in Frankfurt am Main folgen.

Über die A3 aus dem Norden/Westen: Folgen Sie der A3 bis zum Autobahnkreuz 47/Wiesbadener Kreuz und folgen Sie den schilrdern auf der A66 Richtung Frankfurt am Main. Am Ende der A66 fahren Sie weiter auf der B8/Miquelallee. Folgen Sie den Schildern Richtung Zoo Frankfurt und biegen Sie auf die Wittelsbacherallee ab. Anschließend fahren Sie direkt auf die Bernhard-Grzimek-Allee zu.

Zoo Frankfurt: Parken direkt am Zoo

In unmittelbarer Umgebung zum Frankfurter Zoo stehen den Besuchern mehrere Parkhäuser zur Verfügung:

  • Parkhaus Zoopassage: Grüne Straße 11
  • Parkhaus City-Parkhaus Ost: Waldschmidtstraße 43 oder Wittelsbacher-Allee 26 (zwei Einfahrten)
  • Parkhaus Mousonturm: Waldschmidtstraße 6
  • Parkhaus Klinik Rotes Kreuz: Königswarterstraße 19

Zusätzlich zu den Parkhäusern sind rund um den Zoo zahlreiche Behindertenparkplätze vorhanden. Diese befinden sich an der Bernhard-Grzimek-Allee (rund 200 Meter zum Eingang), an der Waldschmidtstraße (ca. 700 Meter zum Eingang) und am Alfred-Brehm-Platz (ca. 100 Meter zum Eingang).

Zwei Busparkplätze am Zoo Frankfurt für Reisebusse befinden sich am Alfred-Brehm-Platz. Diese sind jedoch saisonal von März bis Oktober begrenzt.

Zoo Frankfurt: Diese Tiere und Tierarten leben hier

Der Zoo Frankfurt erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt elf Hektar. Insgesamt gibt es 33 Tierhäuser und Gehege. Daher bietet es sich an, die Tour durch den Zoo zu planen. Mithilfe des Zooplans können Sie sich besser orientieren. 

Insgesamt leben im Frankfurter Zoo über 4.500 Tiere aus 450 unterschiedlichen Tierarten. Diese reichen von Ameisen über Erdmännchen, Alpakas, Löwen, Gorillas und Giraffen bis zu Seepferdchen, Bonobos und Flusspferden. Eine genaue Auflistung der Tiere im Zoo Frankfurt finden Sie auf der Homepage des Zoos.

In insgesamt 33 Tierhäusern und Gehegen sind die Tiere untergebracht. Beispielsweise befinden sich Löwen und Tiger im Katzendschungel und sind lediglich durch Glasscheiben und Wassergräben von den Besuchern getrennt - ein hautnahes Erlebnis ist somit gewährleistet!

Im Exotarium erlebt der Besucher im Zoo Frankfurt eine Reise von den tiefsten Tropen des Amazonas bis hin zum nördlichen Polarmeer. Krokodile, Echsen, Ameisen und zahlreiche Fische sowie andere Reptilien können hier bestaunt werden. Zusätzlich verfügt der Zoo Frankfurt über Vogelhallen mit Freifluganlange.

Jobs und Praktikum beim Zoo Frankfurt

Eine Arbeit im Frankfurter Zoo ist immer sehr gefragt und sollte daher früh geplant werden. Der bietet mehrere Stellen und Praktikumsplätze an. Ob Vollzeit, Praktikum oder als ehrenamtlicher Helfer - engagierte und kreative Menschen sind immer willkommen. Die Stellenanzeigen des Zoo Frankfurt kann man auf der Homepage einsehen. Ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) oder freiwillig ökologisches Jahr (FÖJ) kann man beim Zoo Frankfurt nicht ableisten.

Hotels am Zoo Frankfurt

Wer gerne mehrere Tage im Zoo verbringen will oder eine längere Anfahrt hat, kann in der direkten Umgebung des Zoos in zahlreichen Hotels problemlos übernachten. Das Hotel am Zoo ist ein 3-Sterne-Hotel in der Nähe der U-Bahnstation Zoo Frankfurt. In der Waldschmidtstraße befindet sich das Hotel Alexander am Zoo. Ebenfalls in guter Lage zum Zoo und den öffentlichen Verkehrsanbindungen bietet das Alexander alles, was man für einen mehrtägigen Zoobesuch benötigt.

In der unmittelbaren Umgebung des Zoo Frankfurt gibt es noch das Hotel Admiral und das Hotel Arena am Zoo in Frankfurt. Etwas weiter entfernt nahe der S-Bahnstation Ostendstraße befindet sich das Suite Fabric Hotel.

tf

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare