Blöd gelaufen

Frau will Tank mit Staubsauger leeren - mit fatalen Folgen!

+
Eine Frau will ihren Tank mit einem Staubsauger leeren - doch das geht ordentlich nach hinten los.

Eine 55-Jährige tankt bei Frankfurt falsch und will den Kraftstoff anschließend aus dem Tank saugen - eine Entscheidung, sie die sofort bereut.

  • Eine 55-Jährige tankt ihr Auto mit dem falschen Benzin
  • Gemeinsam mit einem 20-Jährigen will sie den Tank mit einem Staubsauger leeren
  • Was dann passiert, sorgt für einen Großeinsatz an der Tankstelle

Frankfurt - Diese Geschichte aus Eschborn bei Frankfurt hätte man sich so nicht ausdenken können: Eine Frau sorgte für einen Großeinsatz, weil sie den Tank ihres VWs mit einem Staubsauger ausleeren wollte. Über den irren Vorfall berichtet extratipp.com*.

Frankfurt: Frau tankt falsch und kommt auf Idee, die sie bitter bereut

Die 55-Jährige war am vergangenen Freitagabend (9. August) bei einer Tankstelle in der Hauptstraße von Eschborn, rund 12 Kilometer von der Mainmetropole Frankfurt. Dort machte die Frau einen Fehler: Sie tankte ihren VW Passat mit dem falschen Kraftstoff. Um eine Lösung für das Problem zu finden, holte sie sich einen 20-jährigen Mann an ihre Seite. Zusammen kam das Duo auf die Idee, den VW Passat zu der Staubsaugeranlage zu rollen und das falsche Benzin aus dem Tank zu saugen. Dazu nahmen sie sich einen Gartenschlauch, durch den der Kraftstoff dann in eine Metallwanne fließen sollte. Um einen Zog zu erzielen, hielten sie den Staubsauger also an den Gartenschlauch - und bereuen es sofort.

Frankfurt: Großeinsatz auf Tankstelle - weil Frau Tank mit Staubsauger leeren wollte

Es kam zu einer heftigen Verpuffung - kurz später stand nicht nur der Staubsauger in Brand, sondern auch das ganze Auto der Frau. Ein Metallcontainer, der in der Nähe des brennenden Wagens stand, erlitt durch die Hitze einen Schaden. Der 20-Jährige wurde durch die Explosion leicht an der Hand verletzt. Bei der Polizei in Eschborn bei Frankfurt gingen parallel mehrere Anrufe ein, dass es auf dem Tankstellengelände brennen würde. Da den Beamten das Ausmaß des Feuers nicht bekannt war, rasten mehrere Streifenwagen und Feuerwehrleute zu der Tankstelle bei Frankfurt. Der Brandort wurde weiträumig abgesperrt. Das brennende Fahrzeug konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, brannte allerdings völlig aus. Der Hilfeleistende und seine verletzte Hand wurde vor Ort medizinisch versorgt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro, wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt. 

Das Auto der Frau brannte in Eschwege bei Frankfurt komplett aus.

Während der Löscharbeiten an der Tankstelle kam es zu einer Verkehrssperrung im Bereich der Eschborner Hauptstraße unweit von Frankfurt. Nach Beendigung der Löscharbeiten konnte die Sperrung schnell aufgehoben werden.

Die Feuerwehrleute konnten das Auto nach dem missglückten Tankversuch nicht mehr retten.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare