Ferien mit Knall

Frankfurter Rentner im Urlaub - plötzlich tauchen Irre mit Molotow-Cocktails auf!

+
Zwei Frankfurter sind angegriffen worden.

Zwei Frankfurter Rentner machen Urlaub - doch plötzlich tauchen Irre mit Molotow-Cocktails auf!

Ulrichstein (Hessen) - Ganz ruhig wollten zwei Rentnerinnen ihren Urlaubsabend verbringen. Um die Ecke findet der Jacobimarkt in dem Dorf Ulrichstein statt. Die Seniorinnen hatten eine private Ferienwohnung am Rand des 3000-Seelen-Orts gemietet. Wer so Ferien macht, erwartet keinen größeren Lärm. Und schon gar keine Molotow-Cocktails. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Plötzlich knallt es vor der Ferienwohnung - Frankfurter geschockt

So nimmt der Abend seinen Lauf: Um 20:30 Uhr hören die Frankfurter ein „knallendes“ Geräusch im Hof, wie die Polizei berichtet. Aufgebracht laufen die beiden zum Fenster und sehen, wie zwei unbekannte Personen davonlaufen. Was hat den Knall ausgelöst? Was sollen die Rentner nun tun? Erstmal ziehen die beiden los und inspizieren den Tatort. Für die Frauen sieht es so aus, als habe jemand eine Flasche vor den Hauseingang geworfen, die anschließend zerplatze. Der Inhalt der Flasche brannte. Ein Molotow-Cocktail! Ohne lange zu zögern, reagieren die älteren Herrschaften. 

Rentner aus Frankfurt bekämpfen das Feuer

Sofort fangen die Urlauber an, das Feuer im Hof ihres Domizils zu löschen. Auch die Rettungsleitstelle rufen die Frankfurter über den Notruf an. Während die Damen auf die Einsatzkräfte warten, kommt schon der zweite Schock: Es knallt schon wieder. Die 83-Jährige und die 64-Jährige wissen nicht, wie ihnen geschieht. Der Knall kann zum Auto der Feriengäste zurückverfolgt werden. Die Seniorinnen hatten das Fahrzeug vor der Garage ihrer Unterkunft abgestellt. Hell lodern nun die Flammen aus dem weißen Ford Focus aus Frankfurt auf. Schon kommen die Freiwilligen Feuerwehr angerast. Rund 20 Einsatzkräfte bringen das Feuer unter Kontrolle, bis der Brand endlich gelöscht ist. 

Frankfurter im Urlaub: Sachschaden im vierstelligen Bereich

Nachdem die Arbeit der Feuerwehrleute getan ist, geht die Kriminalpolizei ihre Aufgaben an. Schon die Tatortaufnahme liefert konkrete Hinweise, was das Feuer-Debakel ausgelöst haben könnte. Alles deutet auf Brandbeschleuniger, sogenannte Molotow-Cocktails hin. Der Ford Focus der älteren Damen aus Frankfurt ist mittlerweile alles andere als weiß. Auf rund 5000 Euro wird der Sachschaden am Auto geschätzt.

Täter können unerkannt fliehen - Frauen aus Frankfurt ratlos

Warum die Täter das Hab und Gut der Rentnerinnen aus Frankfurt mit Molotow-Cocktails attackiert haben ist derzeit völlig unklar. Um die Ermittlungen kümmert sich die Kriminalpolizei. Viel ist über die geflohenen Täter nicht bekannt. Die Unbekannten waren nach dem zweiten Knall davongelaufen. Gekleidet waren die Verdächtigen dunkel mit langen Hosen und Kapuzen-Shirts. Ihre Identität haben die beiden bislang erfolgreich verborgen. Ihre Kapuzen hatten die Täter über den Kopf gezogen und ihre Gesichter so verdeckt. Wer Anhaltspunkte zu den Gesuchten liefern kann, kann die Kriminalpolizei unter der Nummer 06631/974-0 kontaktieren. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare