Frankfurt (Hessen)

Frankfurt: Riesige Rauchwolke über Stadt am Mainufer - Großalarm bei Feuerwehr

+
Am Sonntagabend stieg über Frankfurt eine riesige Rauchwolke auf.

Über Frankfurt war eine riesige Rauchwolke zu sehen. Was steckt dahinter? 

  • In Frankfurt gab es einen Großbrand
  • Am Mainufer explodierten Gasflaschen
  • Eine Rauchsäule stieg über der Stadt auf

Frankfurt - Großeinsatz für Feuerwehr und Retter im hessischen Frankfurt: Dort stieg am Mainufer am Sonntagabend eine riesige, dunkle Rauchwolke auf, wie extratipp.com* berichtet.

Ursache: Ein Großbrand! Ein als Lagerfläche genutzter Streifen zwischen dem Mainufer und der Franziusstraße im Frankfurter Ostend geriet auf 150 Metern Länge in Brand. Ein Feuerwehrmann, der auf dem Rückweg von einem anderen Einsatz war, entdeckte die riesige Rauchwolke und erkannte den Brand sofort. Kurz darauf eilten Feuerwehr und Rettungsdienst ans Mainufer. Die Lage war heikel: Neben Wohnwägen, einem Holzlager, mehreren Booten gerieten auch Gasflaschen am Mainufer in Frankfurt in Brand - einige explodierten sogar. 

Frankfurt: Großalarm wegen Gasflaschen bei Feuerwehr und Rettern

„Um die Glutnester erreichen und ablöschen zu können, wurde ein Schaufelbagger des Technischen Hilfswerks aus Groß-Gerau angefordert. Mit ihm konnten Materialien wie Beispielsweise gelagertes Holz und Baumaterialien umgeschichtet und abgelöscht werden. Immer wieder kam es zu einem Aufflackern des Brandguts“, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr Frankfurt. Erst gegen 4.30 Uhr war der Brand gelöscht. Verletzt wurde bei dem Brand, durch den sich eine riesige Rauchwolke entwickelte, niemand. „Über den Abend und in die Nacht hinein waren in der Summe etwa 100 Einsatzkräfte aus Haupt- und Ehrenamt im Einsatz“, so die Feuerwehr. 

Über die Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse, auch die Schadenshöhe ist unklar. Jetzt laufen die Ermittlungen der Polizei, wie es zu dem Brand am Mainufer in Frankfurt kommen konnte. Am Montagnachmittag teilte die Polizei Frankfurt mit: „Eine in Ufernähe befindliche Stelle, wo Reste einer Feuerstelle zum Grillen vorgefunden wurden, könnte als möglicher Brandherd in Frage kommen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. “

Mehr: Frankfurt: Badesee-Horror! Mann geht ins Wasser - Horror nimmt seinen Lauf

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare