Vorfall in Hessen

Frankfurt: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer auf A5 - Blick auf Rücksitz macht fassungslos

+
Großeinsatz der Polizei in Frankfurt

Vorfall bei Frankfurt: Die Polizei stoppt einen betrunkenen Autofahrer auf der A5 - Der Blick auf den Rücksitz macht fassungslos.

Frankfurt - Die Polizei Frankfurt auf der Bundesautobahn 5 (A5) einen betrunkenen Autofahrer, der in Richtung Darmstadt in Höhe Cargo City Süd unterwegs war, gestoppt. "Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten den 35-jährigen Corsafahrer auf der A5, da dieser durch seine Fahrweise andere Autofahrer zum Teil gefährdete. In einem Baustellenbereich kam der Mann sogar nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere Klappwarnbaken", heißt es in deroffiziellen Mitteilung der Polizei Frankfurt.

Frankfurt: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer - Blick auf Rücksitz macht fassungslos

Als die Polizei den Wagen des Mannes schließlich zum Anhalten bringen konnte, wollt der 35-Jährige seine Fahrertür nicht öffnen. Die Polizsiten schlugen die Fenster ein und konnten den Betrunkenen überwältigen. Auf dem Rücksitz hatte der Mann seinen 2-jährigen Sohn und seine 4 Jahre alte Tochter dabei. "Diese wurden anschließend der Mutter übergeben", so die Polizei. "Sowohl der 35-Jährige, als auch die beiden Polizeibeamten mussten wegen diverser Schnittwunden ambulant im Krankenhaus behandelt werden."

Mehr aus Hessen: Eintracht Frankfurt: Achtung! Die Polizei sucht einen SGE-Fan mit weißen Haaren - er ist gefährlich und gewaltbereit, wie extratipp.com* berichtet.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare