Am helllichten Tag

Seniorin öffnet Postboten - sofort bricht Hölle über sie herein

+
Zwei Männer haben sich in der Nähe von Frankfurt als Postboten verkleidet und eine Seniorin ausgeraubt.

Eine Seniorin ist überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter bedienten sich dabei eines besonders hinterlistigen Tricks!

Frankfurt - Schlimmer Angriff auf eine Seniorin in Oberursel (etwa 15 Kilometer nordwestlich von Frankfurt gelegen)! Die Oma öffnete nichts ahnend zwei vermeintlichen Postboten - sofort brach die Hölle über sie herein. extratipp.com* berichtet über den Vorfall.

Oma öffnet Postboten in der Nähe von Frankfurt - sofort bricht Hölle über sie herein

Freitagmorgen, kurz vor zehn Uhr. Zwei Männer klingelten an einem Haus im Altenhöfer Weg in Oberursel, eine Villengegend in der Nähe von Frankfurt. Die Männer machten der Frau weis, dass sie ein Paket abzugeben hätten. Besonders hinterlistig: Die falschen Postboten hatten gelbe Anzüge mit roten Schriftzügen an - ähnlich denen eines Paketservices. Die Dame öffnete - dann brach die Hölle über sie herein.

Frankfurt: Gangster fesseln Seniorin und rauben diese aus

Die Gangster, schreibt die Polizei Hochtaunus in ihrer Pressemitteilung, drängten die Oma "forsch" in deren Haus zurück. Dort maskierten sich die beiden mit Sturmhauben und bedrohten die Anwohnerin des Hauses in der Nähe von Frankfurt mit einer Pistole und einem Messer. Die Räuber durchsuchten alle Schränke im Haus, fanden dabei etwa 3000 Euro Bargeld. Anschließend fesselten sie die Dame und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Frau konnte sich selbst befreien und verständigte dann die Polizei.

Polizei Frankfurt fahndet nach falschen Postboten - Hinweise erbeten

Die Polizei fahndet nun nach den falschen Postboten. Die Männer trugen - wie erwähnt - gelbe Anzüge mit roter Schrift und Sturmhauben. Anhaltspunkt: Die Männer waren unterschiedlich groß, einer etwa 1,90 Meter, sein Komplize rund 20 Zentimeter kleiner. Die Polizei leitete eine sofortige Großfahndung in der Nähe von Frankfurt ein, die jedoch ergebnislos blieb. Darum bitten die Beamten nun um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon (06172) 1200.

Lesen Sie auch bei extratipp.com*: 

Darmstadt: Ist dieser Mann ein Feuerteufel? Polizei jagt 59-Jährigen

Offenbach: Vorsicht! Wer diesen Mann sieht, sofort Polizei anrufen

Kassel: Lkw-Fahrer beachten Ruhepause - doch sie erleben böse Überraschung

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare