Gesundheitsarmt warnt

Hepatitis-Alarm in Frankfurts Nagelstudios! Massenhafte Zwangs-Schließungen

+
Alarm in Frankfurt! Das Gesundheitsamt warnt vor schlimmen Zuständen in den Nagelstudios.

Große Aufregung in Frankfurt: Wegen Hepatitis-Alarm in Nagelstudios gibt es jetzt massenhaft Zwangs-Schließungen.

Frankfurt - Großer Schock für alle Nagelstudio-Gänger! Wie ein Infektions- und Hygienebericht des Gesundheitsamtes jetzt enthüllt steht es um die Nagelstudios in Frankfurt sehr schlecht. Wer kürzlich bei dem Stamm-Studio plötzlich vor verschlossenen Türen stand, muss sich bewusst sein, dass er in der Vergangenheit womöglich seine Gesundheit gefährdete. 

Frankfurter Nagelstudios: Gesundheitsamt über Zustände schockiert

Die Mitarbeiter des Gesundheitsamt überprüften im vergangenen Jahr insgesamt 112 Kosmetik- und Nagelstudios in ganz Frankfurt. Das Ergebnis ist schockierend: Bei 30 Prozent, also 34 Studios waren die Mängel so schwerwiegend, dass die Betriebe geschlossen werden mussten. Bei der Hälfte aller besuchten Studios musste noch eine Nachkontrolle erfolgen.

In Frankfurt müssen viele Nagelstudios geschlossen werden.

Besonders um die Nagelstudios stehe es besonders schlecht, so der Bericht. Die Mängel, die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes dort vorfinden musste, sind mehr als haarsträubend: Einwegprodukte wurden an einem anderen Kunden wiederverwendet, Instrumente nicht vorschriftsgemäß desinfiziert - auch Arbeitsflächen wurden nicht sauber gehalten oder gereinigt.

Hygienemängel in Frankfurter Nagelstudios: Hepatitis-Gefahr erhöht

Das kann bei Nagelstudio-Besuchern zu erheblichen Schäden führen: Pilzinfektionen an den Nägeln können so von einem Kunden zum nächsten übertragen werden - das passiert schon durch keine Wunden. Im schlimmsten Falle kann mangelnde Hygiene im Studio sogar zu Bluterkrankungen wie Hepatitis führen. 

Aus Sicht des Gesundheitsamtes liegt die Ursache oft an der Sprachbarriere: Bei der Nagelpflege handelt es sich nicht um einen Ausbildungsberuf, die Mitarbeiter sprechen "oft nur unzureichend Deutsch". In knapp der Hälfte aller geprüften Studios konnten die Mitarbeiter laut dem Bericht nicht einmal die vorgeschriebene "Sachkunde" nachweisen. Kunden wird jetzt geraten, beim nächsten Nagelstudio-Besuch einmal mehr hinzuschauen und auch mal nachzuhaken.

Natascha Berger/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare