Drama in der Main-Metropole

27-jährige Polizistin von Betrunkenem in Main gestoßen

+
Eine junge Polizistin ist von einem 19-Jährigem in den Main gestoßen worden.

Großeinsatz! Eine junge Polizistin ist von einem 19-Jährigem in den Main gestoßen worden.

Frankfurt - Drama in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Frankfurt: Einen Polizeieinsatz am Main (Polizei verhaftet Irren in Badelatschen - der reagiert völlig gaga!) hätte eine junge Polizistin (27) beinahe mit dem Leben bezahlt. 

Frankfurt: Junge Polizistin von 19-Jährigem in Main gestoßen

Um 4 Uhr am Sonntagmorgen war eine Polizeistreife im Bereich Alt-Sachsenhausen in Frankfurt unterwegs. Den Beamten fiel ein betrunkener Mann in der Nähe des Mains auf. Als die Polizisten den Mann kontrollieren wollte, zeigte sich der Mann nicht kooperativ und aggressiv, wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Montag mitteilte. 

Der 19-Jährige fing an, vor der Polizei Frankfurt (Frankfurt: Polizei will maskierten Dieb festnehmen - der reagiert unfassbar) davonzulaufen. Die beiden Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf. Am Deutscherrnufer konnten die Polizisten den Flüchtigen schließlich stellen - dann passierte es! " Als eine Polizistin ihn am Arm ergriff, wehrte sich der 19-Jährige vehement und schubste sie in den Main", so die Polizei Frankfurt in der Mitteilung. Die junge Polizistin konnte sich zum Glück an einem Stahlseil festhalten. Damit konnte ein großes Drama verhindert werden und die Beamtin rettete sich wohl vor dem Ertrinken im Main. Der 29-jährige Kollege kam der 27-Jähriger sofort zur Hilfe. Sie musste dennoch ins Krankenhaus. 

In der Zwischenzeit konnte der 19-Jährige Mann gefasst werden. "Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt", so die Polizei Frankfurt.

Am Dienstag sind die Leser auch über diese Meldung empört: Unbekannte Junge Frauen entspannen am Spielplatz - Sekunden später erleben sie blanken Horror, wie extratipp.com* berichtet. 

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redatkionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare