Trickdiebe am Telefon

Falsche Freundin bringt 90-Jährige um zehntausend Euro

Frankfurt - Wieder einmal sind Trickdiebe am Telefon erfolgreich. Dieses Mal ist ihr Opfer eine 90-Jährige aus dem Stadtteil Dornbusch.

Gegen 16.30 Uhr klingelt am Montagnachmittag das Telefon einer 90-Jährigen aus dem Frankfurter Stadtteil Dornbusch. Eine Frau ist am anderen Ende: Sie behauptet eine alte Freundin der Seniorin zu sein. Im Gespräch berichtet sie laut Polizei dann davon, dass sie eine Eigentumswohnung gekauft habe und wegen einer fälligen Rate Geld benötige. Die hilfsbereite Frau übergibt daraufhin tatsächlich kurz darauf zehntausend Euro an einen von der Anruferin angekündigten Mann, der an ihrer Tür klingelt.

Doch im Anschluss klingelt das Telefon erneut, wieder ist die vermeintliche Anruferin dran. Dieses Mal bittet sie die Seniorin um Schmuck. Jetzt wird die 90-Jährige aber misstrauisch und ruft die Polizei.

Den Beamten beschreibt sie den Mann, der das Geld abholt, als etwa 25 Jahre alt, mit dicklicher Statur, einem runden Gesicht und dunkel gekleidet sei er gewesen. Die Polizei bittet jetzt mögliche Zeugen sich bei ihnen telefonisch unter der Rufnummer 069/755-52499 zu melden. (jo)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion