Es dauert wohl zu lange

Frankfurt: BMW brettert mehrere Kilometer durch Rettungsgasse - Ausrede völlig irre

+
Rettungsgasse auf der A5: BMW-Fahrer benimmt sich daneben. 

Eine dreiste Aktion hat ein Autofahrer während eines Staus auf der A5 gebracht: Der Mann benutzte einfach die Rettungsgasse zum Überholen. Seine Ausrede macht wütend.

Friedberg - Polizisten der Autobahnpolizei erwischten am Freitag in Friedberg einen Autofahrer dabei, wie er hinter einem Abschleppdienst her durch die Rettungsgasse auf der A5 fährt. Seine Ausrede überzeugte die Beamten allerdings nicht. Die Polizei Mittelhessen berichtet in einer Pressemitteilung von der abenteuerlichen Story. 

18.09.: Frankfurt Flughafen: Mann vergewaltigt 8-Jährige - und wird am Airport gefasst, wie extratipp.com* berichtet. 

A5 bei Friedberg: BMW-Fahrer folgt Abschlepper durch Rettungsgasse

Gegen 13.55 Uhr habe am 13. September demnach eine Zivilstreife der Polizei in dem Stau auf der A5 bei Friedberg gestanden. Zu dieser Zeit habe ein Abschleppfahrzeug sich den Weg durch den Stau gebahnt. Das ungewöhnliche: Hinter dem Fahrzeug fährt ein BMW her, „hängt ihm quasi ohne jeglichen Sicherheitsabstand direkt auf der Stoßstange und folgt ihm durch die Rettungsgasse“, so berichten die Beamten es in ihrer Pressemitteilung. 

Die Polizisten schalten also ihr Blaulicht ein und stoppen den dreisten Autofahrer an Ort und Stelle. Der 31 Jahre alte Frankfurter habe noch versucht, sich rauszureden. Nur 100 Meter sei er hinter dem Abschleppwagen her gefahren. Das hätten die Polizisten allerdings bezweifelt und daraufhin den Fahrer des Abschleppers kontaktiert. Dieser habe berichtet, dass der BMW-Fahrer ganze 5 Kilometer hinter seinem Fahrzeug her gefahren sei. 

A5 bei Friedberg: Dem BMW-Fahrer droht Bußgeld

Dem BMW-Fahrer drohen nun ein Punkt in Flensburg und 100 Euro Bußgeld. Bei vorsätzlichem Begehen könne die Bußgeldststelle das Bußgeld verdoppeln. Dies hätten die Polizisten von der A5 auch angeregt. Ein Bußgeld droht auch einem Autofahrer, der in Dortmund die Rettungsgasse für ein waghalsiges Manöver missbrauchte. In Frankfurt machte die Helfer derweil ein Horror-Unfall auf der A3 fassungslos. Ein Verkehrspsychologe spricht darüber, warum so viele Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse bilden. Auch in Frankfurt: Lidl eröffnet einzigartigen Supermarkt - so etwas hat es noch nie gegeben.

Lesen Sie auch bei extratipp.com*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare