Doppelter Boden

Zoll macht Schock-Fund in Koffer aus Jamaika - Festnahme!

+
Clever versteckt - doch es gibt nichts, was die Zollbeamten in Frankfurt noch nicht gesehen haben.

Am Frankfurter Flughafen hat das Hauptzollamt einen Fund in einem Koffer aus Jamaika gemacht, der sofort zu zwei Festnahmen führte.

Frankfurt - Zollbedienstete haben bei einer Kontrolle am Frankfurter Flughafen einen Fund gemacht, der sofort zu zwei vorläufigen Festnahmen führte - und das, wo die Schmuggler sich ein gutes Versteck ausgesucht hatten. Über den Vorfall berichtetextratipp.com*.

Maschine aus Jamaika landet in Frankfurt - Zoll kontrolliert Koffer von 28-Jährigem

Bereits Anfang Mai kontrollierten Mitarbeiter des Hauptzollamtes Frankfurt Passagiere eines Fluges aus Montego Bay/Jamaika. Ein 28-jähriger Franzose hatte einen blauen Stoffkoffer bei sich, in dem die Beamten Kleidung und persönliche Gegenstände entdeckten. Der Mann führte außerdem einen kleineren schwarzen Koffer mit sich. Bei der Röntgenkontrolle fanden die Zollmitarbeiter etwas, was sofort eine genauere Kontrolle mit sich zog: Beide Koffer hatten einen doppelten Boden, welcher durch weiße Kunststoffplatten abgetrennt war. 

Doppelter Boden in Koffern aus Jamaika: Zollbeamte machen 163.000-Euro-Fund

Unter den Kunststoffplatten kam eine Folie zum Vorschein, in der sich weiße pulvrige Substanz befand. Ein Text machte deutlich: Das weiße Pulver war Kokain, welches von Jamaika nach Frankfurt geschmuggelt werden sollte. In den beiden Gepäckstücken befanden sich insgesamt 4,3 Kilogramm der Droge! Der 28-jährige mutmaßliche Schmuggler und sein Abholer wurden sofort am Frankfurter Flughafen, dem größten Airport in Deutschland, vorläufig festgenommen. Wie das Hauptzollamt Frankfurt in einer Pressemitteilung schreibt, beläuft sich der Wert des Rauschgifts auf dem Schwarzmarkt auf rund 163.000 Euro.

Fund am Flughafen Frankfurt: „Doppelte Böden sind keine Seltenheit“

Die Pressesprecherin des Hauptzollamts in Frankfurt, Isabell Gillmann sagt: „Drogen in doppelten Böden sind keine Seltenheit. In dem kleinen Koffer befanden sich 600 Gramm und im großen 3700 Gramm des Rauschgifts.“ Im vergangenen Jahr wurden bei 5.131 Aufgriffen des Hauptzollamts Frankfurt im Post, -Fracht-, und Reiseverkehr insgesamt 7.006 Kilogramm Drogen sichergestellt. Darunter befanden sich 139 Kilogramm Kokain. 

Weitere brandheiße News bei extratipp.com*

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare