Ergebnis diese Woche erwartet

Gefahr besteht noch immer! Polizei warnt vor Giftködern im Stadtwald

+
Ob es sich hierbei wirklich um Giftköder handelt, wird jetzt untersucht.

Im Stadtwald von Frankfurt sind vermutlich Giftköder ausgelegt worden. Die Polizei warnte in einer am Dienstagabend veröffentlichten Mitteilung Spaziergänger und Hundebesitzer und mahnte zur Vorsicht.

Update 7.05., 10.20 Uhr: Die Polizei in Frankfurt warnt die Bevölkerung, weiterhin vorsichtig wegen den ausgelegten Giftködern zu sein. Am Montag teilten die Beamten mit: "Passt bitte weiterhin gut auf eure Kinder und Tiere auf." Bei Twitter schrieb die Polizei: "Das Ergebnis der Untersuchung, der im #Stadtwald #Frankfurt gefundenen Substanz, wird Ende dieser Woche erwartet."

Matthias Kernstock

Giftköder im Stadtwald ausgelegt? Polizei Frankfurt warnt

Meldung vom 2.Mai: Frankfurt - Passanten hatten die Beamten am Feiertag darüber informiert. "Der Bereich zwischen der Darmstädter Landstraße und der Mörfelder Landstraße soll regelrecht übersäht sein mit den vermeintlichen Ködern", schilderte die Polizei. Es soll sich dabei um eine rötliche, Granulat ähnliche Substanz handeln, die jeweils in kleinen Mengen ausgelegt wurde. Der noch unbekannte Stoff sollte untersucht werden. Ergebnisse lagen zunächst nicht vor.

Immer wieder legen Unbekannte im Stadtwald Köder aus. Auch im vergangenen Jahr hat es mehrere Fälle gegeben. Die Suche nach den Tätern aber ist schwierig. (dpa/jo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion