Arbeitsunfall

Bauarbeiter am Hustlen - dann fliegt der Tod vom Himmel!

+
In Frankfurt wurde ein Baurarbeiter von einem Metallteil getroffen.

Ein Arbeiter ist auf einer Baustelle in Frankfurt am Hustlen - doch plötzlich fliegt das blanke Verderben vom Himmel!

Frankfurt - Ein Bauarbeiter war in Frankfurt am Main mächtig am Hustlen - doch plötzlich flog das Verderben vom Himmel. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Bauarbeiter in Frankfurt am Hustlen - plötzlich fliegt Verderben vom Himmel

Frankfurt, Heimat der Hochhäuser. Keine andere Stadt in Deutschland verfügt über eine ähnlich imposante Skyline. 31 Gebäude sind 100 Meter hoch oder mehr. Spitzenreiter ist der Turm der Commerzbank, welcher 259 Meter misst. Und es wird in der Bankenmetropole weiterhin fleißig gebaut. Aktuell sind fünf Wolkenkratzer in der Mache, die allesamt deutlich über 150 Meter hoch sind. Die Innenstadt ist in Teilen eine große Baustelle - und eine solche Baustelle wurde jetzt einem 35-Jährigen zum Verhängnis.

Polizei Frankfurt: Offenbar stürzte Metallteil auf den 35-Jährigen

Der Mann war am Montag, 29. April auf einer Baustelle am Arbeiten, als sich plötzlich ein tragisches Unglück ereignete. Gegen 16 Uhr fiel ihm eine Metallhalterung auf den Kopf, die sich möglicherweise an einem Nachbarhaus gelöst hatte. Wie aus der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main hervorgeht, stürzte das nicht näher beschriebene Teil aus großer Höhe hinunter. Der 35-Jährige erlitt bei dem Arbeitsunfall schwerste Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus, wo er auf die Intensivstation verlegt wurde. Über seinen aktuellen Gesundheitszustand ist nichts bekannt. Inzwischen ermitteln Experten der Kripo Frankfurt und des Amtes für Arbeitsschutz, welches dem Regierungspräsidium Darmstadt unterstellt ist.

Lesen Sie auch auf extratipp.com*:

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare