Streit eskaliert

Youtube-Star Tati Westbrook rechnet knallhart mit James Charles ab

+
Die YouTubeer James Charles und Tati Westbrook liegen im Clinch.

YouTube-Drama in Echtzeit: In Amerika geht es zwischen den Influencern James Charles und Tati Westbrook ganz böse zur Sache.

youtube -  James Charles und Tati Westbrook sind zwei der erfolgreichsten Beauty-Blogger der Welt. Sie haben Millionen Follower, Millionen auf dem Konto sowie millionenschwere Verträge mit Kosmetikfirmen, haben sogar eigene Produkte auf den Markt gebracht. Letzteres sorgte nun für ein bis dato beispielloses Drama, das es so auf YouTube wohl noch nie gegeben hat. extratipp* erklärt den Beef.

James Charles vs Tati Westbrook: Untergang live im Netz

Innerhalb weniger Tage hat James Charles über drei Millionen seiner ursprünglich 16,6 Millionen großen Fangemeinde auf YouTube verloren. Das Besondere an diesem tiefen Fall? Es kann ihn jeder live auf YouTube verfolgen:

Im Gegenzug sieht man den Kanal von Tati Westbrook nach oben schnellen: Fünf Millionen neue Fans innerhalb von fünf Tagen sprechen eine deutliche Sprache. Doch was war passiert? Die Geschichte dahinter gibt genug Stoff, um eine ganze Daily-Soap-Staffel zu füllen. Es geht um Verrat, Neid und noch viel mehr. Voilà, schon ist das YouTube-Drama perfekt.

James Charles vs Tati Westbrook: Es begann mit Vitaminpillen

Begonnen hat der Streit - wo auch sonst - im Internet. Wegen Vitaminpillen. Richtig gelesen, Vitaminpillen. Zumindest anfangs. Tati Westbrook vertreibt unter dem Namen „Halo Beauty“ eigene Vitaminpräparate. Sie sollen für schöne Haare und Haut sorgen. Ihr Kumpel James Charles aber postete vom Coachella-Festival, eines der weltweit größten Musik-Festivals, ein Konkurrenzprodukt von „Sugar Bear Hair Care“. Das empfand Beauty-Expertin Tati als Affront. Sie reagierte mit einer Insta-Story, in der sie klagte, sie fühle sich „betrogen, verloren und benutzt“. Da erwähnte sie James Charles noch nicht direkt, aber Fans wussten, von wem die Rede war. 

James Charles vs Tati Westbrook: Sie klatscht ihn mit Video an die Wand

Unter Tränen entschuldigte sich James Charles daraufhin auf seinem Kanal bei YouTube, machte sich an Schadensbegrenzung:

Schützenhilfe bekam er von einem weiteren großen YouTuber, Gabriel Zamora. Er kritisierte, dass Tati Westbrook ihren einstigen Schützling plötzlich wie ein furchtbares Wesen dastehen lassen wolle und verstehe nicht warum. Da flippte sie erst richtig aus, denn James Charles hat die wohl wichtigste aller Regeln gebrochen: Beiße nicht die Hand, die dich füttert. Mit einer 43-minütigen Abrechnung klatschte sie den 19-Jährigen an die Wand. Anders lässt sich ihr Statement wohl nicht beschreiben.

James Charles vs Tati Westbrook: Macht der YouTuber ist immens

Sie beschreibt den jungen Mann, den sie vor Jahren als Mentorin aufgebaut und berühmt gemacht habe, als arrogant und verzogen. Der schlimmste Vorwurf: Er soll online mehrere Männer belästigt haben. Sogar Sängerin Zara Larsson hat sich zu Wort gemeldet und ebenfalls behauptet, dass James Charles ihren Freund auf Instagram angebaggert habe. Ob die Vorwürfe wirklich wahr sind, ist unklar. 

Wie viel Macht die YouTuber besitzen, wurde schnell an den Zahlen deutlich: Nach Tati Westbrooks Abrechnungsvideo verlor das einstige YouTube-Sternchen James Charles in wenigen Tagen über drei Millionen Fans - darunter auch viele Promis. Die Abwärtsspirale scheint nicht mehr aufzuhalten. Damit dürfte die Karriere des 19-Jährigen vorbei sein. Der US-Amerikaner wurde in jungen Jahren Millionär, in seinen Beauty-Videos hatte er schon Kim Kardashian oder Kylie Jenner - beide haben ihm mittlerweile die Freundschaft gekündigt, zumindest bei YouTube Dort ist nun wegen eines verheerenden Ernährungs-Fehlers eine Influencerin mit 29 Jahren schon kurz vor den Wechseljahren. Und weil eine Mutter ihr Kleinkind vegan ernährte, ist dieses total unterentwickelt.

Weitere brandheiße Tipps bei extratipp.com*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare