Verstörende Aufnahmen

Taufe-Horror! Heftiges Video zeigt, was Priester Verstörendes mit Baby macht

+
Das Video einer brutalen Taufe in Russland empört das Netz.

„Skandalöse Taufe“, schreibt einer – krasse Videoaufnahmen aus einer Kirche sorgen im Netz gerade für Empörung.

St. Peterburg - Das Baby fürchtet sich vor dem Wasser, es brüllt, es wehrt sich – d och der Priester drückt den Kopf des einjährigen Jungen rabiat unter Wasser. Er zerrt an den Ärmchen des Kindes, das nach Luft schnappt und vor Angst schreit. Die Videoaufnahmen dieser brutalen Taufe in Russland sorgt im Internet für Empörung, wie extratipp.com* berichtet.

Die Brutalo-Taufe soll vor wenigen Tage in einer Kirche in Gattschina stattgefunden haben, einer Stadt im Norden Russlands. Das Online-Portal tag24.de berichtet von einem Video das den Einjährigen vor der Brutalo-Taufe zeigt – schon da habe der kleine Junge laut geweint. Das St. Petersburger Online-Portal Fontanka habe das Video veröffentlicht. 

Baby-Taufe brutal: Mutter wehrt sich gegen Priester

Doch den Priester rührt auf den Videoaufnahmen das schreiende Kind offenbar nicht. Wie man sieht, geht er mit dem Baby alles andere als behutsam um: Der Priester zerrt das Baby ruckartig aus dem Becken heraus, drückt seine Hand auf das kleine Gesicht und taucht ihn mehrmals vollständig unter. 

Dann erträgt es die Mutter des kleinen Jungen nicht mehr und geht bei der brutalen Taufe dazwischen. "Der Junge schrie. Ich hatte Angst, rannte los", sagte die Mutter dem Bericht zufolge zu Fontanka. Der Priester will sich aber nicht dazwischen funken lassen, wie man auf dem Video auch sieht. Schließlich bekommt die Mutter ihr Baby wieder. Das Baby hat nach der Taufe Kratzer an Schulter und Nacken, sagte die Mutter zu Fontanka. Sie habe nun die Polizei eingeschaltet, heißt es weiter. 

Rabiater Priester zerrt an Baby – „Skandalöse Taufe“

Der Pfarrer erklärte dem Bericht zufolge, der Junge habe kein Wasser geschluckt. Er diene der Kirche seit 26 Jahren -"und versuche, immer so zu taufen". Die Russisch-Orthodoxe Kirche will den Fall tag24.de zufolge nun untersuchen. 

Der User @sho_opayt hat das Video der brutalen Taufe auf Twitter geteilt und schreibt dazu: „Skandlöse Taufe“ und: „Der Pfarrer hat während der Taufe Gewalt gegen das Baby angewandt.“ Die Eltern seien geschockt gewesen. @sho_opayt schließt seinen Tweet mit: “Die Diözese hat versprochen, den Priester zu suspendieren.“ 

Das Verhalten des Priesters während der Taufe sei inakzeptabel, hieß es in einer Mitteilung des Moskauer Patriarchats der Agentur Tass zufolge, berichtet tag24.de. Das Patriarchat von Moskau ist die oberste Verwaltungseinheit der Russisch-Orthodoxen Kirche. Bei der sogenannten Immersionstaufe wird das Kind vollständig ins Wasser getaucht, um das "Sterben und Auferstehen in Christus" zu symbolisieren.

Was in einem Londoner Nachtclub passierte, macht fassungslos! Zwei Männer vergewaltigen eine 23-Jährige - ein Video zeigt, welch widerwärtige Geste sie im Anschluss machen, wie extratipp.com* berichtet.

Weitere News aus Russland: Liliya Novikova (26) galt als die heißeste Pokerspielerin in Russland - nun wurde sie tot in ihrem Badezimmer gefunden. Das Todesdrama erschüttert.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare