Ein bewegtes Leben

Schlager: Flucht, Verlust und die schwerste Entscheidung - Die Schicksalsschläge von Ute Freudenberg

Ute Freudenberg kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Neben dem großen Erfolg als Schlagerstar, erlebte die Musikerin traurige Schicksalsschläge und wurde zu einer bitteren Entscheidung gezwungen.

Weimar -  Seit mehr als 40 Jahren ist Ute Freudenberg (65) auf der Bühne zu Hause und hat mit den größten Schlagerstars* zusammengearbeitet. Bereits in der DDR schrieb die Weimarerin Schlager*-Geschichte. Der Hit „Jugendliebe“ von 1980 wurde Ute Freudenbergs bekanntestes Lied, das zu den „Klassikern der DDR-Rock-und Pop-Geschichte“ gezählt werden kann.

Ute Freudenberg hat schon viele Tiefschläge im Leben hinnehmen müssen. Doch die Powerfrau lässt sich nicht unterkriegen und genießt das Leben.

In der ZDF-Weihnachtsshow „Willkommen bei Carmen Nebel“ verzauberte die Brünette zuletzt das Publikum im Duett mit Schlagersänger Ross Antony* (46) und seinem Ehemann Paul Reeves (46). Für die 65-Jährige war der Weg bis dahin nicht einfach. Ute Freudenberg erlebte eine dramatische Flucht aus der DDR und musste sich von heftigen Schicksalsschläge erholen. Bei einem Rückblick auf ihre Karriere, gab Ute Freudenberg private Einblicke in ihre bewegte Vergangenheit. 

Die bittere Entscheidung des Schlagerstars Ute Freudenberg

Es war für sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens, erklärte Ute Freudenberg im Interview in der webtalkshow.de. Die Sängerin war 1984 ein großer Star in der DDR, doch die Künstlerin wollte raus aus dem Staat und sah für sich als Musikerin keine Zukunft in ihrer Heimat. Da die Rockröhre gegen das System war und ihre Meinung lautstark vertrat, wollte irgendwann die einzige große Plattenfirma Amiga, nicht mehr mit Ute Freudenberg zusammenarbeiten. (Lesen Sie hier: Die größten Skandale der Schlagerstars aller Zeiten)*

Obwohl die 65-Jährige erst vier Wochen zuvor den Stuntman Peter Pieper geheiratet hatte, flüchtete die Schlagersängerin ganz allein in den Westen. Nach Dreharbeiten in Hamburg, wo Ute Freudenberg hinfahren durfte, fuhr die junge Frau nicht mehr zurück in die DDR. Die Familie und der Ehemann waren in den Plan eingeweiht. 

„Das war der schwerste Entschluss und der schlimmste Weg meines Lebens und ich wusste nicht, wie es weitergeht. Ich wusste nur eins: Ich bin eine Kämpferin. Das hat mich das alles überleben lassen“

Ute Freudenberg über ihrer dramatische Flucht aus der DDR

Besonders hart getroffen hat Ute Freudenberg, das ihr Vater Ende der 80er Jahre verstarb. Durch ihre Flucht, durfte die „Elefant“-Sängerin nicht mehr in die DDR einreisen und konnte ihren Vater nicht mehr sehen.

Schlagersängerin Ute Freudenberg will sich nicht unterkriegen lassen

Als Ute Freudenbergs Ehemann ausreisen durfte, wollte das Paar in Düsseldorf neu beginnen. Doch es war die Zeit der „Neuen Deutschen Welle“, für den DDR-Schlagerstar war es schwierig mit ihrer Musik im Westen Fuß zu fassen. 1996 zog die 65-Jährige zurück nach Weimar, wo sie bis heute lebt. Nach 26 Jahren, traf Ute Freudenberg die Scheidung von Peter Pieper wie ein Schlag. „Nach so vielen Jahren tut die Seele unendlich weh, wenn so etwas passiert“, beschrieb die Schlagersängerin die bittere Trennung der „Superillu“. Die Musikerin brauchte Jahre, die sie viel Kraft gekostet haben, um damit zurechtzukommen. (Lesen Sie hier: Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung, bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe)*

Vor wenigen Jahren verlor Ute Freudenberg ihre Mutter und ihre Schwester. Doch trotz dieser Schicksalsschläge will die Weimarerin stark bleiben. „Ich habe mich nie durch Tiefschläge unterkriegen lassen, sondern Kraft daraus geschöpft“, so die Powerfrau. „Meine Lieben haben zu Lebzeiten immer zu mir gesagt: Wir lieben Dich am meisten, wenn Du singst. Das hat mir die Kraft gegeben, wieder auf die Bühne zu gehen. Ich rede noch heute jeden Tag mit Mutti, mit Vati, mit meiner Schwester“.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktonsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Schutt Martin/dpa & Paul Zinken/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare