Ging alles mit rechten Dingen zu?

Matthias Reim: Sohn Julian beim Schlagerboom dabei - Fans wittern Schiebung

Sohn von Matthias Reim gewinnt in „Schlagerchance“-Sendung die einzige Wildcard für große ARD-Live-Show von Florian Silbereisen - Facebook-User vermuten Schiebung.

  • Sohn von Matthias Reim in „Schlagerchance“-Show
  • Wildcard für Silbereisen-Live-Sendung in ARD
  • Einige Facebook-User vermuten Schiebung

Leipzig - Klar, Vitamin B braucht man manchmal, besonders natürlich im Job. Noch besser, wenn man denselben Nachnamen hat wie ein großer Star. Wie wär‘s zum Beispiel mit „Reim“? Matthias Reim (61, „Verdammt, ich lieb‘ Dich“) kennt jeder, seinen Sohn Julian Reim (22) bisher kaum jemand. Umso besser, wenn der Sohn dann in der Sendung „Schlagerchance“ die Wildcard für die Teilnahme am „Schlagerboom 2019“ gewinnt, die am Samstag, 2. November 2019, von Florian Silbereisen (38) moderiert und in der ARD live übertragen wird. Florian Silbereisen steigert derweil mit einer emotionalen Nachricht die Vorfreude bei den Zuschauern. Er verrät außerdem: Es kommen Geheimgäste!

Matthias Reim: Sein Sohn bei Florian Silbereisens „Schlagerboom“

Die Sendung „Schlagerchance“ funktioniert so: Vier prominente Schlager-Stars sind die Paten der Newcomer, also derjenigen, die das letzte Ticket für den „Schlagerboom 2019“ ergattern wollen. Fieser Verdacht: Die ARD-Show könnte Andreas Gablier nur ausnutzen. Die vier Paten in Leipzig waren Ute Freudenberg (63), Inka Bause (50), Semino Rossi (57) und Giovanni Zarrella (41) und die vier Newcomer Julian David (29), Linda Hesse (32), Marina Marx (29) und Julian Reim (22), der Sohn von Matthias Reim. Die Paten geben auch ihre Stimmen ab, außerdem bewerten sich die Newcomer selbst. Derweil will die hübsche Tochter der Schlagerstars Matthias Reim und Michelle jetzt durchstarten, berichtet extratipp.com.

„Schlagerboom 2019“: Warum darf auf einmal Sohn von Matthias Reim hin?

Zum großen Finale erschien MDR-Unterhaltungschef Peter Dreckmann mit dem Briefumschlag, in dem der Name des Siegers („Julian Reim“) stand. Schnell meldeten sich auf dem Facebook-Account von Florian Silbereisen, der den „Schlagerboom 2019“ moderiert, kritische Stimmen zu Wort, die Schiebung um den Sohn von Matthias Reim vermuten. Ein User schreibt: „Warum hat jetzt auf einmal Julian Reim gewonnen? Denn die ganze Zeit wurde Julian David gezeigt, da stimmt irgendwie was nicht. Finde ich ziemlich schade und komisch, denn so gut war er ja gar nicht.“ Und ein anderer: „Für mich eine abgekartete Sache, nur der Name Reim zählte hinter den Kulissen, die Jury hatte immer Julian David vorn.“ Beim „Schlagerboom 2019“ tritt auch die Kelly Family auf, doch die Fans stehen vor einem Rätsel.

Warum hat Sohn von Matthias Reim plötzlich Julian David überholt?

Interessant: Bei „Schlagerchance“ werden immer wieder Zwischenstände eingeblendet und in der Tat lag meistens Julian David, der ehemalige Liebling von voXXclub, in Führung. Die vier Newcomer präsentierten u. a. ihre Titel, mit denen sie beim „Schlagerboom 2019“ antreten wollten:

  • Julian David: „17 für die Ewigkeit“
  • Linda Hesse: „Nicht länger mit ihr teilen“
  • Marina Marx: „One Night Stand“
  • Julian Reim: „Grau“

Gewonnen hat also Matthias Reims Sohn Julian, wobei ein bitterer Nachgeschmack bleibt. So oder so ist er aber der Einzige, der den Sprung in die „Schlagerboom 2019“-Live-TV-Show mit Florian Silbereisen geschafft hat, dort hoffentlich einen bleibenden Eindruck hinterlässt und eine große Karriere starten kann.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger, dpa / Screenshot Instagram Julian Reim (Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare