Schlager-Star mit neuem Album

Schlager: Wolfgang Petry und Florian Silbereisen gemeinsam in einer Show?

Schlager-Star Wolfgang Petry war zuletzt nach 13 Jahren wieder im TV zu sehen. Tritt er bald bei Florian Silbereisen auf? 

  • Schlager-Legende Wolfgang Petry (68) ist nun mit einem neuen Namen unterwegs
  • Als Pete Wolf gab es nach 13 Jahren sein TV-Comeback 
  • In einem Interview offenbart er nun, ob er bald bei einer Florian Silbereisen Show zu sehen sein wird

Hennef - Es war für Fans des Schlager-Sängers die Sensation des Jahres: Im Dezember war Wolfgang Petry nach 13 Jahren erstmals wieder im Fernsehen zu sehen. Bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ stellte der 68-Jährigen das Titellied seines neuen Albums „2048“ vor. Das Besondere: „Wolle“ singt nicht die gewohnten deutschen Schlager-Songs, sondern auf Englisch. Ist Wolfgang Petry nach seinem Aufritt im ZDF wieder auf den Geschmack gekommen und wird er bald etwa bei einer von Florian Silbereisen (38) Shows zu sehen sein? In einem Interview klärt er auf, wie extratipp.com* berichtet. Lesen Sie passend zum Thema bei extratipp.com*Schlager: Rudi Carrell zum 85. - Kollegin lüftet dunkles Geheimnis um Showmaster!

Wolfgang Petry: Eine der Schlager-Legenden schlechthin

Wolfgang Petry wurde als Franz Hubert Wolfgang Remling in Köln geboren. Der 68-Jährige ist nicht der einzige deutsche Schlager-Sänger mit einem Künstlernamen, wie extratipp.com* berichtet. In seiner jahrelangen Karriere hat „Wolle“ das erreicht, wovon viele Newcomer nur träumen: Sein Song „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n“ hielt sich 20 Wochen in den deutschen Charts, das gleichnamige Studioalbum ging Gold, er erhielt fünf Echos und zehn „Goldene Stimmgabeln“. 

Seine berühmten Freundschaftsarmbänder schnitt Wolfgang Petry irgendwann ab.

Insgesamt hat das Schlager-Urgestein (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten bei extratipp.com*) rund 18 Millionen Tonträger verkauft - und ist somit einer der Sänger mit den meisten verkauften Tonträgern in Deutschland. Lesen Sie mehr zum Thema Schlager bei extratipp.com*Florian Silbereisen verrät Ekel-Detail über Helene Fischer "Wir haben sogar..."

Wolfgang Petry nennt sich jetzt Pete Wolf - und singt keine Schlager mehr

Nach vielen erfolgreichen Jahren gab Wolfgang Petry im Jahr 2006 das Ende seiner Karriere bekannt. Doch eingeschworene Wolle-Fans wussten vermutlich bereits damals: Lange wird es nicht still um den Schlager-Stars bleiben. Im Jahr 2014 erschien sein Album „Einmal noch!“, das Neuinterpretationen seiner Songs erhält. Noch im selben Jahr zeigte sich Wolfgang Petry in einem Musikvideo seines Sohnes nach Jahren wieder in der Öffentlichkeit. Es folgte ein Comeback-Album und das Best-Of-Album „40 Jahre - 40 Hits“. Mittlerweile ist Wolfgang Petry als Pete Wolf unterwegs und macht sich englischsprachiger Künstler einen Namen. 

Die Songs auf seinem zweiten Album als Pete Wolf hat der Schlager-Stars selbst komponiert und in Englisch eingesungen. Zudem zieht sich eine Kurzgeschichte durch das ganze Album. 

Wolfgang Petry bald bei Schlager-Show von Florian Silbereisen? „In diese Sendungen...“

In einem Interview mit schlagerplanet.de spricht Wolfgang Petry über sein Album und darüber, ob er bald mit Florian Silbereisen gemeinsame Sache macht. „Wird man dich vielleicht mit der Musik aus dem neuen Album bald in einer Show von Florian Silbereisen oder Helene Fischer sehen?“ fragt das Schlager-Portal. Auf diese Frage hat Wolfgang Petry eine klare Antwort - bei dem Moderator Florian Silbereisen wird er wohl erstmal nicht auftreten. „Das glaube ich eher nicht. Erstens weiß ich nicht, ob es in diese Sendungen passt“, sagt Wolfgang Petry. Und weiter: „Und zweitens, ob man mit solcher Musik dort überhaupt auftreten darf.“ Das wird Fans der Schlager-Szene sicherlich enttäuschen. Immerhin steht bald das Mega-Event „Schlagerchampions 2020“ an. Dort wird Wolfgang Petry also wohl nicht als Geheim-Act auftreten - dafür werden jedoch zwei andere Mega-Stars vermutet über die extratipp.com* berichtet.

Schlagersängerin Maite Kelly und ihre Familie sind zerstritten. Das berichten immer wieder Medien. Doch nun sendet die Sängerin eine klare Botschaft, wie extratipp.com* berichtet.

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa (Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare