„Jenseits von Eden“-Sänger

Schlager-Legende Nino de Angelo keilt gegen Branche: "Früher, da brauchte es..."

Schlagerlegende Nino de Angelo (56) rechnet mit der Branche ab. In einem Interview verrät er: "Früher brauchte es ..."

  • Nino de Angelo war ein gefeierter Schlagerstar
  • Mit der Zeit sorgte der 56-Jährige für immer mehr Negativ-Schlagzeilen 
  • Nun rechnete der „Jenseits von Eden“-Sänger mit der Branche ab

Karlsruhe - „Wenn selbst ein Kind nicht mehr lacht wie ein Kind, dann sind wir jenseits von Eden.“ Wer die 80er Jahre nicht komplett verschlafen hat, der kann diesen Mega-Hit bis heute lauthals mitgröhlen. Gesungen hat das Lied Nino de Angelo (56). Die Schlagerlegende rechnet mit der Branche ab. extratipp.com* berichtet darüber. Passend zum Thema Schlager: Flippers-Drummer Manfred Durban ist 2016 gestorben - auf seiner Beerdigung wurde ein Geheimnis gelüftet, berichtet extratipp.com*.

Schlager: Nino de Angelo, Kind einer Gastarbeiter-Familie

Nino de Angelo im Jahr 2000 - da war „Jenseits von Eden“ schon 17 Jahre her.

Nino de Angelo kam eigentlich als Domenico Gerhard Gorgoglione zur Welt. Geboren wurde der spätere Schlagersänger (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten bei extratipp.com*) am 18. Dezember 1963 in Karlsruhe (Baden-Württemberg). Die Eltern waren als Gastarbeiter aus dem italienischen Apulien nach Deutschland gekommen und ließen sich scheiden, als Nino de Angelo noch klein war. Er zog mit seiner Mutter nach Köln. Keine 18 Jahre alt, da nahm Nino de Angelo schon seine erste Platte auf. Anfang der 80er setzten er und das Produzententeam auf Coverversionen, ehe 1983 der Mega-Erfolg „Jenseits von Eden“ folgte. Lesen Sie auch bei extratipp.com*: Schlagerstar Florian Silbereisen rutscht Geheimnis zum „Traumschiff“ heraus.

Nino de Angelos Mega-Schlager komponierte eine Szenegröße

Streng genommen war auch dieser Schlager (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen bei extratipp.com*) ein Cover. Drafi Deutscher (†60) - zum damaligen Zeitpunkt bereits eine feste Größe in der Szene - hatte den Song komponiert und bereits auf Englisch veröffentlicht. Das Lied aus der Feder des Erfolgsproduzenten kletterte auf Platz zwei der hiesigen Charts. Drafi Deutscher wurde mit seinem Hit „Marmor, Stein und Eisen bricht“ zu einer wahren Legende. Einst lüftete der verstorbene Schlager-Sänger und Komponist ein trauriges Geheimnis*.

Nur wenig später wurde die deutsche Version auf den Markt geworfen - und ein riesiger Hit. „Jenseits von Eden“ (im Original „Guardian Angel“) war wochenlang die Nummer eins in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nino de Angelo wurde zu einem gefragten Schlagerkünstler, arbeitete mit Dieter Bohlen (65) zusammen und trat beim 1989 beim Eurovision Song Contest auf. Es reichte immerhin für Platz 14.

Schlagerstar Nino de Angelo: Immer für eine Schlagzeile gut

Die nächsten Jahre waren weit weniger erfolgreich für Nino den Angelo. Zwar war der Sunnyboy immer für eine Schlagzeile gut - so etwa, als er Kokainkonsum und Spielsucht gestand -, doch musikalisch konnte der Karlsruher nicht an seinen Mega-Hit anknüpfen. 2005 musste der Schlagerbarde (Die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen bei extratipp.com*) Privatinsolvenz anmelden, gut zehn Jahre später gab es erneut Probleme mit der Steuer. Der dreifache Vater ging 2015 ins „Promi Big Brother“-Haus (Platz drei). Zuletzt machte er vor rund zwei Jahren von sich reden, als er sich nach einer Suff-Fahrt bei Facebook Live in einem Streifenwagen der Polizei filmte.

Die Schlager-Sängerin Marianne Rosenberg ist heute bei den Schlagerchampions im TV zu sehen - in einem Interview lüftete sie einst ein Geheimnis über ihre Hits, wie extratipp.com* berichtet.

Immer für eine Schlagzeile zu haben: Schlagerstar Nino den Angelo.

Die Freundin von Schlagersänger Michael Wendler, Laura Müller, wird von einem Star-Moderator lächerlich gemacht.*

Interview mit Schlagersänger Nino de Angelo: „Alles geändert“

Das Portal schlagerplanet.com hat das vergangene Jahr genutzt und ein Interview mit Nino de Angelo geführt. Auf die Frage, wie sich das Schlagergeschäft bis heute verändert habe, folgt die Abrechnung mit der Branche. „Es hat sich grundlegend alles geändert in unserem Geschäft. Früher da brauchte es keine Verträge. Da hat man was abgesprochen - und dann war das so. Heute ist das nicht mehr so, leider“, sagt Nino de Angelo und verzieht dabei merklich das Gesicht. Immerhin: Der 56 Jahre alte Schlagerstar betont, dass es ihm nach wie vor Spaß mache und für seine Fans zu performen. Dabei wird natürlich nicht nur „Jenseits von Eden“ angespielt. Das ganz Interview gibt es hier:

Lesen Sie zum Thema Schlager auch bei extratipp.com*Kelly Family vor dem Aus? Angelo mit trauriger Nachricht.

Schlager-Legende Heino plaudert im MDR über seine anstehende Tournee - und eine skurrile Vertragsklausel. Dabei packt er über seine Frau Hannelore aus.*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Arno Burgi, Christian Charisius (beide dpa / Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare