Album wird später veröffentlicht

Schlager: Coronavirus-Alarm bei Ben Zucker - Fans jetzt nur noch fassungslos

Ben Zucker: Der Schlagerstar verschiebt wegen des Coronavirus erneut sein Album-Release. Die Veröffentlichung von "Wer sagt das?!-Zugabe!" soll nun am 12. Juni erfolgen.

  • Ben Zucker ist erfolgreicher Schlagersänger 
  • Der Sänger begleitete Helene Fischer 2018 auf ihrer Stadion-Tournee
  • Die Veröffentlichung des Albums "Wer sagt das?!-Zugabe!" wird nun wegen des Coronavirus auf den 12.Juni verschoben

Uckermünde - Das Coronavirus soll der Grund sein, weshalb Schlagersänger Ben Zucker sein neues Album nicht planmäßig veröffentlichen kann. Was ist dran? Extratipp.com* berichtet. 

Ben Zucker, mit bürgerlichem Namen Benjamin Fritsch, wurde am 4. August 1983 in Ueckermünde geboren und entdeckte bereits im jugendlichen Alter seine Liebe zur Musik. 2017 wurde der deutschsprachige Sänger durch seine Debütsingle "Na und?!" bekannt und sang sich mit seiner rauchig-kratzigen Stimme in die Herzen der Schlager-Fans. Nach einem Auftritt bei Florian Silbereisen durfte der Newcomer 2018 sogar Schlager-Star Helene Fischer auf ihrer Tournee begleiten. (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*). 

Schlager: Ben Zucker äußert sich zum Album bei Facebook

Mittlerweile ist der 36-Jährige ein beliebter Musiker der deutschen Schlagerszene (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*). Nun verkündet der Künstler seinen Fans, welche er liebevoll "Zuckerbande" nennt, auf Facebook eine traurige Nachricht. Die Veröffentlichung seines Albums "Wer sagt das?!-Zugabe!" soll nämlich bereits zum zweiten Mal verschoben werden. 

Ben Zucker: Der Schlagerstar verschiebt wegen des Coronavirus erneut sein Album-Release. 

Der Grund dafür: Das allgegenwärtige Coronavirus. Allerdings ist Ben Zucker nicht selbst infiziert, jedoch beeinflusst das aktuelle Virus laut dem Sänger trotzdem die "logistischen Umstände" und somit auch das Release des Albums, welches nun am 12.Juni 2020 stattfinden soll. 

Coronavirus in Deutschland: Ersters Todesfall, schon 1112 Menschen infiziert

Das Coronavirus hält die Welt in Atem und breitet sich nun auch in Deutschland immer weiter aus. Laut dem Robert Koch-Institut gibt es bereits 1112 Fälle in ganz Deutschland. (Stand: 09.03.2020) Aktuell wird sogar der erste Todesfall eines deutschen Staatsbürgers gemeldet. Dabei handelt es sich um einen 60-jährigen, welcher sich in Ägypten auf Reisen befand und nachweislich am Coronavirus verstarb. Wo sich der deutsche Urlauber ansteckte, ist jedoch unklar. 

Top-Virologe Alexander Kekulé fordert außerdem: „Deutschland braucht zwei Wochen Corona-Ferien.“ Seiner Meinung nach sollten Schulen und Kindergärten 14 Tage lang geschlossen werden. Auch innerdeutsche Reisen sollten dem Virologen zufolge laut focus.de auf ein Minimum reduziert werden. Ob die sogenannten Corona-Ferien durchgesetzt werden ist jedoch fraglich.

Ben Zucker: Coronavirus nur Ausrede für Release-Verschiebung?

„Es geht mir tierisch auf die Nerven!“ Ben Zucker veröffentlicht am 6. März völlig aufgelöst ein Video auf Facebook und erklärt seinen Fans darin, dass die Veröffentlichung seines Albums wegen des Coronavirus verschoben werden muss. Dabei wurde das Album-Release bereits von dem 13.März auf den 3.April verschoben - soll jetzt jedoch erst am 12.Juni erscheinen. 

Der Grund dafür sei angeblich das Coronavirus. Doch ist das Virus tatsächlich Schuld an der Verschiebung - oder steckt etwas anderes dahinter? Am 6. Juni 2020 wird der beliebte Schlagerstar nämlich in der großen Schlager Lovestory mitwirken. (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen bei extratipp.com*) An dem Wochenende sind also bereits hochkarätige Veröffentlichungen zu erwarten. Die Album-Veröffentlichung eine Woche nach der Frühlingsshow anzusetzen, erscheint daher taktisch klug. Ist das Coronavirus deshalb vielleicht nur eine gute Ausrede für die Verschiebung der Veröffentlichung des Albums?

Ehrlicher Künstler: Ben Zucker beichtete dunkles Geheimnis

Wie offen und ehrlich der Künstler seinen Fans gegenüber ist, bewies er bereits Ende des letzten Jahres bei einer öffentlichen Beichte. „Ich war im Gefängnis“, verkündete Frauenschwarm Ben Zucker in einem Interview der bild.de. „Nach einer Prügelei bekam ich einen Strafbefehl wegen Körperverletzung über 2400 Euro. Die konnte ich nicht bezahlen und musste acht Tage in den Knast.“ 

Die ehrlichen Worte schreckten die Fans jedoch nicht ab, sondern machten den Künstler nur nahbarer und authentischer. Auch in seinem aktuellen Video zur Album-Verschiebung lässt er seinen Emotionen freien Lauf und zeigt seinen Fans wie genervt und traurig er über die Situation ist. Allerdings hat Ben Zucker für seine „Zuckerbande“ auch immer ein Lächeln parat.

Trostpflaster für Fans: Single statt Album

Sichtlich ergriffen verkündet Ben Zucker auf Facebook die erneute Verschiebung der Veröffentlichung seines neuen Albums. „Wer sagt das?! - Zugabe“ soll nämlich nicht wie ursprünglich geplant am 3. April erscheinen, sondern erst am 12. Juni auf den Markt kommen. „Ich hätte gerne mit euch die fünf neuen Songs angehört und mich über euer Feedback gefreut.“ Der Schlagerstar betont sichtlich genervt: „Jetzt müssen wir noch länger warten und ich bin sowieso schon sehr ungeduldig.“ 

Jedoch ist er sich der gefährlichen Lage durch das Coronavirus bewusst und ermuntert seine Fans mit einem Lächeln und den Worten: „Gesundheit geht vor, wir müssen jetzt cool bleiben, uns weiterhin darauf freuen und einfach durchhalten!“ Außerdem folgen auf die schlechten Nachrichten sofort gute News, dennam 13. März erscheint die Single „Genau jetzt“ und soll den Fans die Wartezeit bis zur Album-Veröffentlichung verkürzen - und melodisch versüßen.

Ein bekannter Schlagerstar ist in einem Hospiz verstorben*. Die Trauer um den Sänger und Moderator sitzt tief - unter seinen Gästen waren Schlagergrößen wie die Amigos oder Patrick Lindner.

Die Schlagersängerin Andrea Berg tritt trotz der Gefahr durch das Coronavirus bald vor Tausenden von Fans auf. Ist das Risiko zu groß?

Rubriklistenbild: © dpa Alexander Prautzsch (fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare