Nach Demonstration

Rammstein: Schläger-Drama um das beliebteste Bandmitglied - mit verheerenden Folgen

  • schließen

Rammstein: Die Mitglieder der Berliner Rockband hatte in ihrer Heimatstadt vor dem Mauerfall keine leichte Zeit. Ein Musiker geriet 1989 in eine Demonstration - mit verheerenden Folgen.

  • Die Rockband Rammstein wurde 1994 in Berlin gegründet
  • Die Mitglieder hatten, wie viele in Ostdeutschland, keine einfache Zeit
  • Ein Musiker geriet zufällig in eine Demonstration - mit schlimmen Folgen

Berlin - Rammstein (Rammstein: Alle Informationen zur Rockband um Frontmann Till Lindemann*) gehört sicherlich zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bands in Deutschland. Doch die Rockmusiker sind nicht nur in Deutschland berühmt und berüchtigt. Auch in Asien und den USA hat Rammstein um Frontmann Till Lindemann (Rammstein: Sänger Till Lindemann - alle Informationen zum Leben des Rocksängers*) sehr viel Erfolg. Aufgrund der internationalen Berühmtheit ist Rammstein definitiv ein deutscher Exportschlager. 

Die sechs Bandmitglieder stammen allesamt aus den neuen Bundesländern, haben damit alle die gleiche schlimmer Vergangenheit und schwierige Zeit vor dem Mauerfall und der Wiedervereinigung. Um ein Musiker von Rammstein gab es sogar ein Prügel-Drama in Berlin. Grund war dabei aber ein dummer Zufall sowie eine darauffolgende Verwechslung während einer Demonstration in der deutschen Hauptstadt Berlin. Über das Drama sprach das Bandmitglied in einem Interview. 

Rammstein: Der kontroverse Kulturexport aus Deutschland

Die Rockband Rammstein zählt zur „Neuen Deutschen Härte“ und erlangte weltweit Bekanntheit durch den Einsatz von Pyrotechnik während der Live-Shows. Die Musikvideos von Rammstein polarisieren, auch die Liedtexte stechen aus der breiten Masse hervor. Aus diesem Grund zählt die Berliner Rockband in Deutschland zu den am meist kontrovers diskutierenden Bands in der Bundesrepublik. Von all den Diskussionen lassen sich die Rammstein-Fans außerhalb Deutschlands nicht beeinflussen. Die Musiker haben schon über 20 Millionen Platten im Ausland verkauft. Die Tourneen von Rammstein ist die erfolgreichsten Musikevents von deutschen Musikern im Ausland. 

Till Lindemann und Co. hätten sich Ende der 80er, also kurz vor dem Mauerfall, solch eine Entwicklung und solch ein sorgenfreies Leben wohl nicht träumen lassen. Einige sind während der Mauer geflohen. Gitarrist Richard Kruspe zum Beispiel. Er floh 1989 über Ungarn aus der DDR, ein halbes Jahr, bevor es zum Mauerfall kam. Dabei war die Flucht aus Berlin überhaupt nicht geplant. Doch, wie es der Zufall so wollte, hatte das Schicksal einen anderen Weg für Rammstein-Mitglied Richard Kruspe bereit. Auch die Polizei spielte bei seiner Flucht eine große Rolle.

Rammstein: Prügel-Drama um Richard Kruspe - Gitarrist nach Demonstration zusammengeschlagen

„Das war nicht geplant, sondern ein blöder Zufall“, erinnert sich Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe im Interview mit dem Magazin „Rolling Stone“ zurück. Der Rockmusiker spricht dabei sogar von einem „Klassiker, wie im Film“. Kruspe ist 1989 zufällig in eine Demonstration geraten. Als er dann aus der U-Bahn in Berlin stieg, wurde er sofort verhaftet. „Eine Verwechslung“, wie der Rammstein-Musiker erzählt. Danach ging es zum Polizeirevier und für Richard Kruspe begann das wahre Prügel-Drama.

„Ich wurde stundenlang an die Wand gestellt und geschlagen. Ich wurde geprügelt, verhört und wenn ich mich bewegt habe, wieder geschlagen.“ Für das Rammstein-Mitglied stand danach fest: „Du musst hier raus!“ Richard Kruspe reagierte ein halbes Jahr vor dem Mauerfall auf das Prügel-Drama und floh mit seinem schwulen Freund Leo über Ungarn nach West-Berlin. Nach der Wende kehrte der Rammstein-Gitarrist wieder zurück in seine Heimat.

Till Lindemann ist für seine provokante Art bekannt - nun schockiert der Rammstein-Frontmann jedoch mit einer geisteskranken Aktion in Tschernobyl.*.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Christoph Soeder/dpa & picture alliance/Christophe Gateau/dpa (Fotomontage extratipp.com)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare