Promi-Söhne im Interview

Patrick Schwarzenegger: Erziehungs-Tipps von Papa Arnold

Patrick Schwarzenegger verrät, was er von Papa Arnold an Erziehung mitbekommen hat. Außerdem sagt Noah Becker, was er mit dem Geld aus dem Prozess mit dem AfD-Politiker macht und Schauspieler Patrick Lau erzählt, warum er Angst vor seinem Dreh in Panama hat.

Baden Baden - Söhne und ihre berühmten Väter. Das ist schon so eine Sache. Wie bei Patrick Schwarzenegger. Während Papa Arnolds Markenzeichen die dicke Zigarre im Gesicht ist, steht Patrick eher auf Kautabak und auch sonst geht er lieber seinen eigenen Weg, wie er bei der „Skruf Gambling Night“ in Baden Baden verraten hat. „Die Leute fragen mit immer. Warum wirst Du nicht kräftiger, warum machst du kein Bodybuilding? Ich will es nicht. Es ist mein Leben. Was ich machen möchte, ist mein eigenes Business. Filmen, Modeln. Das bin ich.“

Noah Becker arbeitet als DJ und dreht Musikvideos mit Rockstar

Auch Noah Becker hat einen komplett anderen Weg als sein Vater eingeschlagen. Er ist vor allem als DJ unterwegs und hat gerade bei einem Musikvideo mit Lenny Kravitz Regie geführt. Gelöst war Noah aber vor allem, weil er jetzt den Prozess gegen einen AfD-Politiker gewonnen hat, der ihn rassistisch beleidigt hatte. „Ich bin froh, dass es so ausgegangen ist. Das Geld werde ich spenden, aber ich verrate nicht an wen. Aber ich bin froh, dass es vorbei ist“

Frederick Lau angespannt: Baby ist unterwegs

Und Schauspieler Frederick Lau ist mit den Gedanken nicht nur beim Spiel, sondern auch bei seiner Frau, denn die ist hochschwanger. Da kommt ihm ein Dreh in Panama nicht unbedingt gelegen. „Ich habe echt Angst, wenn ich jetzt in Panama bin, dass es kommt. Aber meine Frau sieht das cooler als ich. Sie sagt: „Ist doch kein Problem, dann siehst Du es halt zwei Wochen später.“ Und ich sage: „Wie, zwei Wochen später?“ Und sie: „Ist doch kein Problem, rennt ja nicht weg.“

Patrick Schwarzenegger über die Erziehung seiner Eltern

Falls Frederick Lau noch Erziehungstipps braucht, Patrick Schwarzenegger hat von seinen Eltern eine Menge mitbekommen. „Ihnen war ein gutes Benehmen sehr wichtig. Einer Frau die Tür aufhalten, vom Tisch aufstehen, wenn jemand hereinkommt oder das gemeinsame Abendessen um sieben Uhr. Kleine Details, die halt lange im Kopf bleiben. Dankesbriefe und sich immer selbst vorstellen. Viele solcher Sachen.“ Am Roulette-Tisch, spielt dann aber doch jeder für sich. Und da ist Patrick Schwarzenegger dann ganz wieder er selbst.

Rubriklistenbild: © Media Hype

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare