Erfolgreichste Rapperin der Welt

Nicki Minaj postet heißes Twerk-Video aus dem Pool - und die Fans rasten aus

+
Mit ihrem Twerken erregte sie schon des öfteren Gemüter - nun bringt ein Video alle zum Ausrasten. 

Nicki Minaj begeistert nicht nur mit ihrer Stimme - sondern erregt die Gemüter auch immer öfter mit ihren heißen Twerk-Moves. Nun sorgt ein Video für viel Aufsehen. 

Hollywood - Nicki Minaj ist auf der ganzen Welt bekannt und wird von Millionen Menschen gefeiert. Die 35-Jährige ist mit 100 Millionen verkauften Tonträgern nicht nur die erfolgreichste weibliche Rapperinnen - sie machte sich auch im Model-Business einen Namen, wurde bereits von Karl Lagerfeld abgelichtet und sorgte kürzlichst erst für Schlagzeilen wegen einer vermeintlichen Beziehung mit dem Rapper Eminem

Nicki Minaj ist weltweit die bekannteste und erfolgreichste Rapperin.

Nicki Minaj: Neues Album "Queen" erscheint im August

Im August will die Rapperin ihr neues Album "Queen" raus bringen. Und das sorgte schon jetzt, lange vor dem Erscheinen, für viel Gesprächsstoff: Nicht zuletzt wegen dem ziemlich heißen Coverfoto - sondern auch, weil das letzte Album "The Pinkprint" schon vier Jahre alt ist. Wie Nicki Minaj bereits ankündete, geht sie mit "Queen" auch auf Tour (alle Infos zu ihren Tourdaten, gibt es hier) - die Preise der Karten liegen zwischen 70 und 100 Euro.

Mit ihrem neuen Album "Queen" wird man Nicki Minaj auch wieder live performen sehen. 

Nicki Minaj holt sich für Song "Bed" Ariana Grandes Stimme

Kaum verwunderlich also, dass sich Nicki Minaj für ihr langerwartetes Album auch Unterstützung an ihre Seite holt: Schon öfter stand sie mit der Sängerin Ariana Grande zusammen im Tonstudio - und jetzt konnten sich Fans über die vierte gemeinsame Single der beiden Musikerinnen freuen: "Bed" heißt der Song - und das Video zeigt Ariana Grande und Nicki Minaj bei einer beinahe hüllenlosen Pool-Party. 

"Bed" erreicht Chartplatzierung - Nicki Minaj bedankt sich mit heißem Video

Wie zu erwarten ging der Song durch die Decke und verschaffte sich gleich einen Platz in den Charts. Und das feierte die 35-Jährige mit einem kleinen Clip, den sie auf ihren Social-Media-Kanälen mit der Welt und ihren Fans teilte. Das Video zeigt sie in einem weißen, durchnässten und durchsichtigem Outfit - von hinten im Pool. 

Um sich bei ihren Fans zu bedanken postete Nicki Minaj ein heißes Twerk-Video.

Nicki Minaj heiß im Pool: So reagieren Fans auf den Clip

Nicki Minaj hält sich in dem Clip am Rande des Pools fest und twerkt für ihre Zuschauer. Während dem heißen Tanz gibt es auch noch ein paar verruchte Blicke Richtung Kamera. In der Video-Unterschrift bedankt sich die 35-Jährige bei allen und versehrt den Post noch mit einem ironischen: "Ich warte auf die Internet Polizei und die Tanz-Experten, bis sie ihre falsch platzierte Wut über die Tastaturen auslassen."

In den Kommentaren wird klar: Ihre über 87 Millionen Follower auf Instagram lieben den Körper und die Bewegungen der Rapperin."Ich wünschte ich wäre das Wasser", schreibt ein User. Ein anderer: "Bitte werde meine Frau" oder "Ich liebe dich so sehr." sind nur einige Beispiele der vielen Komplimente und Liebeserklärungen, die Nicki Minaj bekommt.

Ariana Grande und Nicki Minaj: Der neue Song kommt überall gut an. 

Tweet-Move von Nicki Minaj ist ihr Markenzeichen

So gut das Video auch ankommt: Unter langjährigen Fans von Nicki Minaj ist ihr Twerk-Move schon bekannt. Der laszive Tanzstil, bei dem die Musikerin ihren Po und ihre Hüften betont, wurde in den letzten Jahrenimmer mehr zu ihrem Markenzeichen: In vielen ihrer eigenen Musikvideos aber auch in denen von anderen Künstlern, präsentierte Nicki Minaj auf diese Art ihren weiblichen Körper.

Nicki Minaj weiß wie sie ihre Figur in Szene setzt. 

Nicki Minaj: Diese Aufnahmen waren zu heiß und wurden verboten

Doch nach einem heftigen Shitstorm vergangenes Jahr musste sich die Rapperin auch etwas in Zurückhaltung üben: Das Musikvideo zu dem Song "Rape it Up", musste gelöscht werden, weil es zu sexy war. Ein Teaser zu dem Video, welches die "Starship"-Sängerin später auf Instagram veröffentlichte (hier ansehen), zeigt wie mehrere Frauen nur in Unterwäsche auf einem Bett mit dem Hintern in die Kamera wackeln. 

Unglaublich verrucht: Wegen dieser Szene musste Nicki Minaj ein Musikvideo löschen. 

Natascha Berger

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.