Ex-Freund von Ariana Grande

Mac Miller (✝26): Verhaftung rückt Tod in anderes Licht

+
Nun sorgt eine Verhaftung im Fall des verstorbenen Mac Millers für Aufsehen.

Mac Miller starb im Alter von 26 Jahren an einer Überdosis. Nun wurde ein Mann verhaftet - und das rückt den Tod von Ariana Grandes Ex in ein anderes Licht.

Update vom 5. September: Die Nachricht von Mac Millers Tod schockierte im September vergangenen Jahres die ganze Musikwelt. Mit gerade einmal 26 Jahren starb der Rapper und Produzent in seinem Haus in Los Angeles, nachdem er versehentlich an einem Mix von Drogen, Medikamenten und Alkohol zu sich genommen haben soll. Nun sorgt aber die Verhaftung des Drogendealer von Mac Miller für großes Aufsehen - die rückt den Tod des Rappers in ein ganz anderes Licht.

Dem 28-jährigen Mann wird vorgeworfen Mac Miller gefälschte Schmerzmittel verkauft zu haben. Das beweist laut tmz.com eine 42 Seiten lange Strafanzeige. Demnach soll Mac Miller seinen Dealer nach verschreibungspflichtigen Schmerztabletten mit dem Opioid Okycodon gefragt haben - der nun festgenommene Drogendealer verkaufte dem Rapper jedoch Schmerzmittel, die mit dem Betäubungsmittel Fentanyl gestreckt waren. Diese waren laut dem Autopsiebericht neben Alkohol und Kokain Grund für den Tod des 26-Jährigen. 

Mac Miller: Das schrieb der verhaftete Drogendealer kurz nach seinem Tod

Die Ermittler behaupten außerdem, dass der verhaftete Drogendealer kurz nach dem Tod von Mac Miller seinen Kumpels auf Instagram geschrieben haben soll, dass er nun länger nichts mehr hochladen sollte. Später schrieb er wohl: „Mir geht es nicht gut... Wahrscheinlich werde ich im Gefängnis sterben.“ Scheint, als hätte der Dealer gewusst, das seine Pillen der Todesgrund von Mac Miller waren. Das rückt die versehentliche Überdosis in ein ganz anderes Licht.

Offenbar stehen noch zwei weitere Dealer im Visier der Ermittler. Der 28-jährige Dealer sitzt in Untersuchungshaft - eine Kaution wurde nicht festgelegt. Wusste Mac Miller von den gepuschten Mitteln, die der Mann ihm verkauft hatte? Oder wusste der Rapper im November nicht, was er da zu sich nahm - was zu seinem Tod führte?

Mac Millers Ex-Freundin Ariana Grande ist wieder neu verliebt, wie extratipp.com* berichtet. Von ihr und ihrem neuen Freund sind intime Fotos enthüllt worden.

Erstbericht: Mac Miller - schockierende Details über seinen Tod

Los Angeles - Der US-amerikanische Rapper und Produzent Mac Miller starb im Alter von 26 Jahren. Der Ex-Freund von Superstar Ariana Grande (25) wurde von seinem Assistenten leblos in seinem Haus gefunden. Es war bekannt, dass Mac Miller mit Suchtproblemen zu kämpfen hatte.

Die Musikindustrie taruert um Rapper Mac Miller.

Ariana Grande soll sich auch wegen der Drogen von Mac Miller nach zwei Jahren Beziehung im Frühling 2018 getrennt haben. Sie schrieb an ihre Fans: „Ich bin keine Babysitterin oder eine Mutter und keine Frau sollte das Gefühl haben, so sein zu müssen. Ich habe mich um ihn gekümmert und versucht seine Nüchternheit zu unterstützen.“ Mac Miller, der mit bürgerlichen Namen Malcolm James McCormick hieß, feierte mit Songs wie „Weekend“, „Cinderella“ und „Donald Trump“ große Erfolge. In diesem Herbst wollte er eigentlich auf Tournee gehen.

Superstar Ariana Grande versuchte Mac Miller vom Drogenkonsum wegzubringen.

Mac Miller wurde ein Drogencocktail zum Verhängnis

Am 17. September schockierte die Nachricht von Mac Millers Tod die ganze Musikwelt - damals konnten nur Vermutungen über die Todesursache gemacht werden. Nun liegt derAutopsiebericht vor - und der enthüllt schockierende Details: Der Ex-Freund von Ariana Grande soll versehentlich an einem Mix von Drogen, Medikamenten und Alkohol gestorben sein. (Drama um Ariana Grande: Zerstört Mac Millers Tod ihre Beziehung?) Dem Bericht zufolge sollen in Macs Körper Kokain und das starke Schmerzmittel Fentanyl nachgewiesen worden sein. Laut Gerichtsmedizin war die Menge der einzelnen Substanzen nicht tödlich, doch die Kombination löste bei Rapper Mac Miller einen Herzstillstand aus. Besonders das Schmerzmittel Fentanyl ist sehr gefährlich: Es ist ein künstlich hergestelltes Opioid und ist bis zu 100 mal stärker als die von Morphin. Illegal hergestelltes Fentanyl wird auch als „synthetisches Heroin“ vermarktet. Auch Popstar Prince soll versehentlich an einer Überdosis Fentanyl gestorben.

Mac Miller wurde als Jugendlicher durch die Veröffentlichung seiner Songs im Internet bekannt.

Mac Miller wurde von seinem Assistenten gefunden

Dem US-amerikanischen Promiportal „TMZ“ zufolge, soll Mac Miller leblos von seinem Assistenten in „Gebetsstellung“ auf seinem Bett gefunden worden sein. Er habe nach vorne gebeugt gekniet, mit dem Gesicht auf seinen Knien. Im Autopsiebericht ist festgehalten, dass die Haut auf seiner Nase aufgeschürft war und Blut aus seiner Nase gelaufen ist. Neben ihm habe eine Flasche Alkohol gestanden und im Bad sollen von der Polizei verschreibungspflichtige Medikamente gefunden worden sein. (Drama um Ariana Grandes Verlobten: Droht Pete Davidson das gleiche Schicksal wie Mac Miller?) In Mac Millers Hosentasche habe die Polizei eine Geldnote mit „weißen Pulverrückständen“ gefunden. Im Autopsiebericht ist eindeutig erklärt, dass Mac Miller sich den tödlichen Drogencocktail versehentlich verabreicht hat.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare