In String und Mini-Top

Keine Selfies mehr? Von wegen! Kim Kardashian posiert im Mini-Tanga vorm Spiegel

+
Kim Kardashian (37) zeigt sich im Mini-Tanga vorm Spiegel– dabei hatte sie den Selfies erst vor einer Woche abgeschworen. 

Der letzte Skandal ist schon über einen Monat her. Nun zeigt sich Kim Kardashian (37) mal wieder enorm freizügig – dabei hatte sie den Selfies erst vor einer Woche abgeschworen. 

Los Angeles – Kim Kardashian zegit sich im Tanga vorm Spiegel! Das Model aus Bel Air ist bekannt für seine Freizügigkeit. Mit hüllenlosen Fotos in heißen Posen sorgt Kim Kardashian ständig für Wirbel. Die meisten Bilder sind dabei nicht professionell, sondern mit ihrem Smartphone gemacht. Die Selfie-Königin präsentiert sich eben gerne. Doch damit sollte eigentlich Schluss sein.

Erst kürzlich hatte sie sich zu dem Thema geäußert. In der Show "This Morning" sagte sie gegenüber dem Moderator Sam Rubin: "Ich mache keine Selfies mehr. Ich mag sie nicht", erklärte Kim Kardashian vergangenen Freitag (22. Juni).

Kim Kardashian im Tanga vorm Spiegel: Sie wollte keine Selfies mehr machen

Da war nicht nur die Moderatorin kurz sprachlos. Auch die Fans konnten diese Behauptung kaum glauben. Denn Kimberly Noel „Kim“ Kardashian West, wie die us-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin mit vollem Namen heißt, sagte weiter: "Mein Leben dreht sich nicht mehr darum, Selfies zu machen. Ich möchte mich lieber aufs echte Leben konzentrieren." Auch sei sie nicht mehr so oft am Smartphone wie früher. 

Kein seltener Anblick: Kim Kardashian an ihrem Smartphone.

Dabei kennen Fans Kim Kardashian eigentlich nur am Handy. Seit 2007 läuft in den USA die Familien-Reality-Soap "Keeping Up with the Kardashians", in die ganze Familie zu sehen ist. Dabei ist Kim Kardashian nicht nur regelmäßig leicht bekleidet, sondern auch immer mit Smartphone in der Hand zu sehen, um ein Selfie zu machen.

Im Tanga vor dem Spiegel: Kim Kardashian postet Selfie bei Instagram

Das soll nun also vorbei sein? Von wegen! Schon am Mittwoch (27. Juni), nur fünf Tage nach ihrere großspurigen Behauptung, postete die Unternehmerin wieder ein heißes Selfie auf Instagram. Darauf ist zwar viel Kleidung zu sehen, aber nur im Hintergrund. Denn Kim Kardashian machte die Aufnahme in ihrem begehbaren Kleidschrank vor dem Spiegel. 

Eigentlich wollte sie keine Selfies mehr machen. Doch am Mittwoch postete Kim Kardashian dieses freizügige Bild von sich.

Die 1,58 Meter große Frau aus armenischer Abstammung kniet auf dem Boden und trägt lediglich einen schwarzen Mikro-String und ein graues Mini-Top. Auf dem Selfie zeichnen sich ihre Nippel deutlich unter dem dünnen Stoff ab. Außerdem hat Kim Kardashian die Beine leicht gespreizt und präsentiert ihre XXL-Kurven. Alles in allem: Sehr freizügig. 

So reagieren ihre Fans auf das neue Skandal-Selfie von Kim Kardashian

Doch den Fans scheint das Bild scheint das zu gefallen: Immerhin fast 4,2 Millionen Likes hat das Selfie bisher bekommen. Noch dazu zahlreiche Kommentare. Dabei spalten sich aber die Meinungen. Während die meisten Instagrammer von Kim Kardashians Pose begeistert sind, hagelt es auch ein bisschen Kritik: "Mir tun deine Kinder leid", schreibt ein Nutzer. Ein anderer fragt: "Trägt diese Frau eigentlich auch mal Klamotten?"

Nichts Neues: Kim Kardashian wurde durch ihre Freizügigkeit berühmt

Berühmt wurde Kim Kardashian aber schon kurz vor der Erstausstrahlung ihrer TV-Show – durch ein privates Schmuddelvideo. Darin sind sie und der Sänger Ray J. beim Liebesakt zu sehen. 2014, als sie schon mit Kayne West verheiratet war, ließ sie sich dann eingeölt und mit nacktem Po für das Cover des Paper-Magazins ablichten. Seitdem ist ihr freizügiger Ruf in Stein gemeiselt. 

Lisa Fraszewski

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare