Blutbad in Argentinien

Hund: Pitbull verletzt Mädchen (2) brutal - Mutter muss alles mit ansehen

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Hund: In Argentinien hat ein Pitbull ein zweijähriges Mädchen attackiert und brutal verletzt. Die Mutter musste alles mit ansehen. Dabei hatte sie eine böse Vorahnung.

  • In Argentinien hat ein Hund ein Mädchen böse verletzt
  • Aus heiterem Himmel attackierte der Pitbull das kleine Kind
  • Die Mutter wollte dazwischen gehen, doch der Hund hatte zu viel Kraft

Argentinien - In Argentinien ereignete sich eine schreckliche Attacke eines Hundes (Hund: Zahlen und Statistiken zu Hunden in Deutschland*). Ein Pitbull (Hund: Kampfhunde in Deutschland - Alle Infos zu gefährlichen Rassen*) hat aus heiterem Himmel ein zweijähriges Mädchen angegriffen und schwer verletzt, wie extratipp.com* berichtet. Sowohl das Mädchen als auch die Mutter stehen nach der Hundeattacke (Hund: Tödliche Angriffe von Hunden in Deutschland - eine Liste*) noch unter Schock und können die Tat noch immer nicht fassen. „Sie ist traumatisiert, und als ich die Fleisch- und Blutstücke sah, dachte ich, er würde sie umbringen“, so die Mutter gegenüber den Medien.

Der schreckliche Hundeangriff eines Pitbulls auf das zweijährige Mädchen geschah in der argentinischen Stadt Berisso. Berisso liegt in der Region von Buenos Aires und befindet sich im Südosten der argentinischen Hauptstadt. In Berisso leben knapp 100.000 Menschen, die Provinzstadt ist in Argentinien für seine vielen Nationalitäten bekannt. Auch deutsche Auswanderer leben dort.

https://larepublica.pe/mundo/2020/02/05/argentina-nina-de-dos-anos-sufre-salvaje-ataque-de-perro-pitbull-y-recibe-40-puntos-en-su-pierna-video-agresion-ataque-animales-rddr/?jwsource=cl

Hund: Mädchen nach Pitbull-Attacke traumatisiert - „Dachte, er würde sie umbringen“

Der Grund für den plötzlichen Angriff des Pitbulls (Hunde: Die teuersten Rassen der Welt*) auf ein zweijähriges Mädchen ist immer noch nicht geklärt. Das Kind trug von der Hundeattacke schwere Verletzungen am ganzen Körper davon und überlebte nur mit viel Glück. Die Mutter war mit ihrem Kleinkind spazieren. Beide waren völlig normal auf dem Bürgersteig unterwegs, als plötzlich ein Hund losrannte und dem Mädchen ins Bein biss. Die Mutter reagierte instinktiv und packte das Mädchen, um es vom Pitbull loszureißen. Doch der Hund hatte solch eine Kraft, dass er das Kind erneut packte und über den Boden zog. 

Die Mutter war völlig ohne Hilfe und musste mit ansehen, wie ihr Kind von einem Pitbull zerfleischt wird. Das Mädchen hatte mehrere Bisswunden, überall auf dem Boden war Blut zu sehen. Als durch die vielen Schreie der beiden sowie durch die Hilfe der Nachbarn ließ der Hund das Mädchen los. Es wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Nach hässlicher Hundeattacke - Ärzte wissen nicht, ob das Mädchen wieder laufen kann

Der Pitbull verursachte jede Menge Bisswunden an dem Körper des kleinen Mädchens. Das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht und dort mit sage und schreibe 40 Stichen am linken Bein genäht. Die Ärzte wissen aktuell noch nicht, ob das Mädchen jemals wieder richtig gehen kann. Man kann es dem Kind nur wünschen. Die Besitzerin des Hundes zeigte Reue, sie fühle sich „schlecht“ und entschuldigte sich bei der Familie des Mädchens, wie La República berichtet. Die Hundebesitzerin will ihren Pitbull auch kastrieren lassen, um so sicherzustellen, dass so etwas nie wieder passiere.

Die Mutter des Mädchens hatte sogar eine schlimme Vorahnung: „Ich habe keine Hunde, weil ich einfach Angst habe, dass so etwas passieren kann.“ Sie wisse nicht, ob der Hund von Natur aus so aggressiv ist, aber der Pitbull kam direkt auf ihre Tochter und griff sie an. Die Frau will nun auch Beschwerde gegen die Hundebesitzerin einlegen. Laut Aussagen der Nachbarn habe es mit dem Pitbull schon mehrere solcher Vorfälle gegeben.

Horror-Szenario in Kärnten: 35 tote Hunde wurden in Müllsäcken gefunden.* Der Zustand der verwahrlosten Malinois schockiert nicht nur die Tierschützer.

Eine Frau soll einen Hund für den Geschlechtsverkehr missbraucht haben.* Sie ist nicht die einzige Angeklagte in diesem Prozess.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa - Bildfunk (Fotomontage extratipp.com)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare