Entsetzte Kommentare

GZSZ-Schreck: Fan-Liebling mega verändert - Fans machen sich Sorgen!

+
Der schöne Soap-Star ist kaum wiederzuerkennen. 

Der Ex-GZSZ-Star Linda Marlen Runge (33) hat mit einem Foto auf Instagram für Wirbel gesorgt. Auf dem Bild sieht die Schauspielerin abgeschlagen und krank aus. 

Berlin - Vergangenes Jahr fiel der Serien-Vorhang für Linda Marlen Runge (33) bei GZSZ. Dort war sie besser bekannt unter ihrem Rollennamen Andrea „Anni“ Brehme. Die lesbische DJane hing nach fünf Jahren Seifenoper ihre Rolle an den Nagel, weil sie mehr Zeit für ihre Band „Jejana“ haben wollte. Doch auf einem kürzlich geposteten Bild von ihr auf Instagram erkennen die GZSZ-Fans sie kaum noch wieder.

GZSZ-Star Linda Marlen Runge fing schon mit fünf Jahren zu musizieren an

Linda Marlen Runge wurde 1986 in Marburg geboren. Schon in frühen Jahren war Musik die große Leidenschaft des GZSZ-Stars. Sie fing mit fünf Jahren eine klassische Klavierausbildung an. Als Teenagerin kamen dann noch Gitarre und E-Bass dazu. Bei einem Tanzauftritt lernte sie die amerikanische Band Tito & Tarantula kennen, die vor allem für ihren Hit „After Dark“ aus „From Dusk Till Dawn“ bekannt sind. Sie überzeugte die Musiker von sich und ging mit ihnen auf Europatour. Später ging sie selbst auch nach Amerika und Mexiko und lernte dort viele Regisseure und Produzenten kennen, die ihr die Schauspielerei nahelegten.

2011 zog es die 33-Jährige erneut nach Mexico. Dort lebte sie dann zwei Jahre und lernte auch ihre späteren Bandkollegen von „Jejana“ kennen. Knapp zwei Wochen nach ihrer Rückkehr nach Deutschland bekam sie die GZSZ-Rolle von „Anni“ Brehme angeboten. Im Rahmen ihrer Figur spielte sie dann auch den Track „Far Away“ ein. Ihr Abschied von der Serie 2018 fiel sehr emotional aus. "Das alles bedeutet mir so viel, dass ich es nicht mal in Worte fassen kann, wie dankbar ich für diese Erfahrung bin."

Bei diesem Post waren die Fans sich noch einig: Schönheit!

GZSZ war bereits das Sprungbrett für viele Musiker - auch für Linda Marlen Runge?

Inzwischen ging das Leben im Mauerwerk oder im Spätkauf bei GZSZ weiter. Bei über 6700 Folgen ist die RTL-Erfolgsserie mittlerweile angekommen und seit 1992 wird sie ununterbrochen ausgestrahlt. Für viele Fans der Daily Soap ist werktags ab 19.40 Uhr ein Pflichttermin geworden, wo man sich vor dem Fernseher die neuste Folge von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ anschaut. Doch kaum einer weiß, dass die ersten 200 Folgen nur geklaut waren. Denn man bediente sich bei RTL ganz einfach bei der australischen Seifenoper „The Restless Years“ die von 1977 bis 1981 ausgestrahlt wurde.

Hier hing Linda Marlen Runge noch mit GZSZ-Kollege Daniel Fehlow ab.

Für viele Musiker war GZSZ ein Sprungbrett ins große Musikbusiness. Auch Linda Marlen Runge hoffte mit dem Rückenwind von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in die Fußstapfen von so großen Vorbildern wie Jeanette Biedermann und Yvonne Catterfeld zu treten. Doch das Musikerleben scheint auch negative Einflüsse auf die 33-jährige Schauspielerin zu haben. Zumindest wenn es nach ihren Fans geht. Ein anderer Star macht auch große Sorgen: Jasmin Tawil ist verschollen. Seit Wochen hört man nichts vom ehemaligen GZSZ-Star. Ist sie sogar in Lebensgefahr?

Der GZSZ-Star Linda Marlen Runge ist kaum mehr wiederzuerkennen

Denn mit dem neuesten Bild auf ihrer Instagram-Seite schockt der ehemalige GZSZ-Star ihre Anhänger. Lange Schatten unter den Augen, etwas eingefallene Wangen und extrem dünne Arme, so zeigt sich Linda Marlen Runge in dem Post. Und die Reaktionen lassen nicht lange auf sich warten. „Mädel, du siehst besch... aus. Du bist zu dünn geworden“, schreibt eine Userin. Eine Andere kommentiert: „Wo bist du hin? Du siehst so fremd aus.“ Aber auch die Rufe nach einer Rückkehr zu „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ werden laut: „Ich vermisse Dich sehr bei GZSZ, hoffe Dir geht es gut...“

Mehr brandheiße News auf extratipp.com*:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare