Hochspannung bei RTL

GZSZ: Nazis machen Todesliste - John und Shirin stehen ganz oben

Drama bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ): Shirin steht auf einer Todesliste der Nazis - kann John sie retten?

  • Es wird damatisch am GZSZ-Kiez
  • John und Shirin stehen auf einer Todesliste der Nazi-Bande
  • Kann John sich und seine Freundin retten?

Berlin - Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ist immer mächtig was los. Derzeit drehen sich die verschiedenen Handlungsstränge zum Beispiel um Lillys Ärztepfusch, die Liebeswirren zwischen Nina und Leon - und um John und Shirins Ärger mit der Nazi-Bande um Lars. Jetzt kommt heraus: Das Pärchen steht auf einer Todesliste - kann John die beiden retten?

John Bachmann ist seit 2001 am GZSZ-Kiez

John Bachmann (gespielt von Felix von Jascheroff, 37) ist schon seit 2001 Teil von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Der Charakter kam als pubertierender Teenie an den Kiez, hatte Ärger mit der Schule und seiner Mutter beziehungsweise deren GZSZ-Lebensgefährten Jo Gerner. Im Laufe der Jahre wurde John erwachsener, heiratete seine große Liebe Paula Rapf, die allerdings mit einer Frau durchbrannte.

Die wohl spannendste Story bei GZSZ (RTL) ist das Drama um Nina*. Sie will Robert heiraten, doch ist auch in Leon verliebt. Für wen entscheidet sie sich heute? 

John (rechts) und Nazi Lars.

Inzwischen managt er das Mauerwerk und ist mit Shirin Akinci (Gamze Senol, 27) zusammen. Die beiden sind ins Visier von Lars und seiner Nazi-Bande geraten. Wurden bereits bedroht und angegriffen. Eskaliert die Lage bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ jetzt komplett? Achtung, Spoiler! Wie bei rtl.de in der GZSZ-Vorschau zu erfahren ist, geht es wie folgt weiter: John und Shirin sind natürlich geschockt, als ihre Namen auf einer Todesliste der Nazis auftauchen. John geht zur Polizei, fühlt sich aber nicht ernst genommen. Verständlicherweise hat er Angst. 

GZSZ-Urgestein John sitzt in der Nazi-Falle

Anschließend ist von einem Plan die Rede, auf den in der Vorschau von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (Alle Informationen zu GZSZ bei extratipp.com*) aber nicht näher eingegangen wird. Dann heißt es: „Johns Plan scheint aufzugehen, denn mit Eriks Hilfe findet er in der Wohnung Beweise für den Überfall. Doch gerade als John die Wohnung wieder verlassen will, taucht unerwartet Besuch auf. John sitzt in der Falle und muss um sein Leben fürchten.“

Natürlich kann das GZSZ-Urgestein in allerletzter Sekunde entkommen. Shirin ist erleichtert, dass ihm nichts passiert ist, auch wenn sie Johns Alleingang verurteilt. Blöd nur: John hatte seine Freundin belogen - und befürchtet jetzt, dass sie Schluss macht. Aber Erik setzt sich für John ein, woraufhin der Streit vergessen ist. Aber dann kommt es knüppeldick: Die Polizei Berlin ermittelt wegen versuchten Totschlags gegen John!

Welche Rolle spielt die Polizei bei GZSZ?

Felix von Jascheroff und seine Frau Bianca.

Erik gibt eine Aussage zu Protokoll, die John entlastet - aber falsch ist. Erik ist bekanntlich mit der Polizistin Toni zusammen. „Für Shirin, John und Erik steht fest, dass sie Toni ihretwillen davon nichts sagen. Erik quält sich jedoch damit und verrät Toni impulsiv, dass er etwas Illegales gemacht hat“, heißt es in der GZSZ-Vorschau

Es ist schwer davon auszugehen, dass weder John noch Shirin von den Nazis getötet werden. Ob beziehungsweise welche Rolle die Waffe im weiteren Verlauf spielt, ist ebenso unklar. Um herauszufinden, wie RTL die Story auflöst, hilft nur eins: Weiter GZSZ (Die größten Skandale der beliebten Serie im Überblick bei extratipp.com*) gucken.

Lesen Sie mehr zum Thema „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bei extratipp.com*Drama bei GZSZ - John von Lars zu Hackfleisch verarbeitet.

Die Soap-Schauspielerin Isabell Horn war diese Woche auf der Berliner Fashion Week. Während einer Show passierte ihr ein unangenehmer Fauxpas.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © RTL/TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare