Soap-Star macht Beziehung öffentlich

GZSZ-Hammer: Ex-Zuschauerliebling und Miss Tuning sind ein Paar

+
Ein Ex-GZSZ-Zuschauerliebling hat seine neue Beziehung offiziell gemacht.

GZSZ: Ein Ex-Soap-Star der RTL-Serie hat seine Beziehung öffentlich gemacht. Seine neue Freundin ist eine ehemalige Miss Tuning.

Update 14. MärzGZSZ-Hammer: Chris lebt - dieser versteckte Hinweis ist der Beweis, wie extratipp.com* berichtet.

Update 11.03.: GZSZ: RTL lässt Bombe platzen! Krasse Änderung der Soap ab Montag - für immer, wie extratipp.com* berichtet. 

Update vom 05. März 2019: Das Single-Dasein von Ex-GZSZ-Star Raúl Richter (32) hat ein Ende! 2017 hatten sich der Ex-GZSZ-Star und seine damalige Freundin Jessica Michaelis getrennt. Seitdem ging Richter alleine durch das Leben. In einem Interview lässt er nun die Katze aus dem Sack. Bereits seit letztem Jahr ist Raúl Richter mit Vanessa Schmitt zusammen. Die Miss Tuning von 2017 hatte sich erst im September 2018 von ihrem Ex-Freund, dem deutschen Fotomodell Nico Schwanz, getrennt. Im Februar zeigte sich Vanessa Schmitt auf Instagram zwar schon mit einem Rosen-Paket von Richters Start-Up „holyflowers“, kennzeichnete den Post allerdings noch als Anzeige. Nun weiß jeder: Schon damals waren die beiden ein Paar! 

Ihr Kennenlernen verlief jedoch alles andere als geplant. „Wir haben uns zufällig in einem Burgerrestaurant getroffen“, sagte Raúl Richter in seinem Interview gegenüberRTL.de. Am Rosenmontag zeigte sich das Paar erstmals gemeinsam auf Instagram und machte die Beziehung öffentlich. Passend zur Faschingszeit ließen sich Raúl Richter und seine neue Flamme Vanessa Schmidt verkleidet ablichten. Er als Sheriff mit Piloten-Brille, sie als Catwoman. Beide versahen den Instagram-Post auf ihren Profilen mit dem Hashtag „couplegoals“. 

Und auch die Community zeigt sich begeistert. „Viel Glück ihr beiden Turteltauben“, schreibt Userin Katrin R. unter das Foto des bekannten Soap-Stars. 

GZSZ-Fans aufgepasst: Raúl Richter hat eine neue Soap-Rolle

München - Der Schock war perfekt: Der GZSZ-Hottie Raúl Richter (30) verlässt 2014 nach sieben Jahren Serienerfolg die Soap - aus eigenem Antrieb. Er würde sich lieber anderen Film- und TV-Projekten widmen, meint er nur. Also starb Raúl Richter als Dominik Gundlach den Serientod. Die Fans (GZSZ-Schock! Muss dieser Zuschauer-Liebling jetzt ins Gefängnis?) waren am Boden zerstört.

Raúl Richter bei seinem Ausstieg 2014 aus der RTL-Kultserie GZSZ.

Seit seinem Ausstieg 2014 vermissen seine Fans ihn noch in deutschen Soaps. Obwohl er 2011 sogar den „German Soap Award“ als bester Darsteller einer Daily Soap (GZSZ: Nihat vergnügt sich mit Braut auf Hochzeit - Verliert Jo Gerner jetzt alles?) bekommen hatte, schien er von dem Genre Abstand zu nehmen. In letzter Zeit war er nämlich vor allem in deutschen TV-Shows zu sehen. 

Raúl Richter: GZSZ war nicht sein einziger Fernsehauftritt

Bekannt wurde Raúl Richter ja vor allem durch die RTL-Soap GZSZ. Aber was hat er davor gemacht? Der Schauspieler wuchs die ersten vier Jahre seines Lebens in Peru auf, danach zog die Familie nach Berlin. Nach seinem Abitur verfolgte er seinen Traum vom Schauspielern und spielte anfangs bei kleineren, unbekannten Produktionen mit. Schnell war klar: Der Berliner konnte vor allem mit seinem Aussehen punkten. Daher bekam die Rolle in zwei Musikvideos der Sängerin LaFee. Von da an ging seine Karriere steil bergauf. 

Nach den Musikvideos klopfte RTL 2007 an seiner Tür und siehe da - der Schauspieler nahm die Rolle des Dominik Gundlachs an. Kurze Zeit später kannte ihn ganz Deutschland. 2008 war er beim „Perfekten Promi-Dinner“ dabei, 2010 machte er bei der Show „Let´s Dance“ mit und 2013 moderierte er sogar die zehnte Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gemeinsam mit Nazan Eckes. Doch 2014 dann der Ausstieg Richters bei GZSZ. Von da an war drei Jahre lang Funkstille, 2017 war er dann wieder bei der ProSieben-Show „Global Gladiators“ und 2018 in einem Rosamunde Pilcher-Film zu sehen. 

Raúl Richter gründet Start-Up

Nach all diesen im Vergleich zu seiner GZSZ-Rolle kleineren Fernsehrollen, schien der 30-Jährige genug zu haben. 2016 schuf er sich ein neues Standbein und gründete das Start-up-Unternehmen „Holy Flowers“.

Der Schauspieler macht auf seinem Instagram-Account mächtig Werbung für sein neues Unternehmen.

Das Unternehmen verkauft Rosen in einer Box, die dann auch drei Jahre halten sollen. Dafür verlangt der Schauspieler auch einen stolzen Preis: Die kleinste Box (4 konservierte Rosen) kostet 45 Euro. Nichtsdestotrotz scheint es Raúl Richter doch wieder vor die Kamera zu ziehen - jetzt spielt er sogar wieder in einer Soap mit. 

Nach GZSZ: Raúl Richter spielt wieder in einer Soap mit

Bald ist es endlich wieder so weit: Raúl Richter ist ab 2019 wieder in einer Soap zu sehen. Konkret handelt es sich um die Webserie „Singles´Diaries“ von der ProSiebenSat.1 TV Deutschland, in der Richter eine der Hauptrollen spielen wird. In der Serie geht es um fünf Singles in ihren Zwanzigern, die ihr Single-Leben richtig ausleben: Die einen suchen aber schon wieder nach der großen Liebe, die anderen vergnügen sie bei Tinder und Co. Zur Beschreibung der Serie heißt es auf der Website: „Sie sind die Generation Y, die Generation Beziehungsunfähig. Die Anspruchsvollen, die Verwöhnten. Die Generation, die sich ihre Partner online bestellt, mobil und to-go.“

Die Serie wird also sicher spannend, man darf sich bestimmt auf die ein oder andere heiße Szene mit Ex-GZSZ-Star Raúl Richter freuen. Auch im echten Leben dürfen die Mädels hoffen: Raúl Richter bezeichnete sich gegenüber der bild.de als „Vollblut-Single“. Er ist also noch zu haben. Wer nicht so lange warten will, bis man dem Schauspieler auf der Straße begegnet, der kann Richter ab 2019 über die Website der Show „Singles´Diaries“ oder über die Apps der Sender bewundern. Unsere Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Die Rapperin Schwesta Ewa ist schwanger - ist er der Vater?

Update vom 6. MärzGZSZ: Laura hält Zettel von Yvonne in Händen - er ändert ihr Leben für immer, wie extratipp.com* berichtet.

mef

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare